Sexuelle Belästigung in Regionalbahn

    Stuttgart: Ein bislang unbekannter Täter hat am Sonntagabend im Zeitraum von 18.15 Uhr bis 19.20 Uhr eine 21-jährige Reisende in einer Regionalbahn nach Ulm sexuell belästigt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand setzte sich der Unbekannte nach Halt des Zuges am Bahnhof Süßen neben die 21-Jährige und sprach diese wiederholt an. Im weiteren Verlauf soll der Mann sie am Oberschenkel, den Haaren sowie an der Schulter gegen ihren Willen berührt haben.

    Die Heranwachsende vertraute sich nach dem Ausstieg am Hauptbahnhof Ulm einer Streife der Bundespolizei an und erstatte Strafanzeige. Der mutmaßliche Täter wird als etwa 22 bis 23 Jahre alt, mit dunkelbraunen, kurzen Haaren, schlanker Statur und südländischem Phänotyp beschrieben. Er sprach die 21-Jährige offenbar in akzentfreiem Deutsch an. Zum Tatzeitpunkt soll er dunkle Kleidung und eine verwaschene, blaue Jeans getragen haben. Die Bundespolizei hat nun die Ermittlungen wegen des Verdachts der sexuellen Belästigung aufgenommen.

    Sachdienliche Hinweise zum Vorfall oder der Identität des unbekannten Mannes nimmt das Bundespolizeirevier Ulm unter der Telefonnummer +49731140870 entgegen.