Neues von der Partyszene: Über Notruf wurde der Polizei gegen 00:40 Uhr, eine Schlägerei mit ca. 20 Personen in der Erzbergerstraße am Ostbahnhof Schwenningen gemeldet. Beim Eintreffen der Polizei hatten sich die Schläger bereits vom Ort entfernt. Zeugen teilten mit, dass von den Personen die sich prügelten, Stühle einer angrenzenden Gaststätte als Schlag- und Wurfwerkzeuge zweckentfremdet benutzt wurden. Eine 23-jährige couragierte Zeugin versuchte schlichtend einzugreifen in dem sie einem 20-jährigem Beteiligten einen Stuhl abnehmen wollte. Hierbei wurde die junge Dame mit einem Ellenbogenschlag im Gesicht getroffen und verletzt. Weitere Geschädigte meldeten sich bislang nicht

. Durch die umherfliegenden Stühle wurden wohl auch abgeparkte Fahrzeuge getroffen. Hier konnte bislang aber kein Schaden festgestellt werden. Zeugen die den Vorfall beobachtet haben und sachdienliche Angaben machen können, mögen sich bitte bei der Polizei in Schwenningen, unter der Tel.: 07720 85000, melden.

3 KOMMENTARE

  1. Himmel da stürzt sich eine 23 jährige Frau auf eine Gruppe bewaffneter prügelnder Männer, und will nach der Waffe greifen. Eine Form des Selbstmordversuches, grenzenlose Selbstüberschätzung? Wer hat diese Frau denn ausgebildet? Mit einem Ellenbogen im Gesicht hat sie wirklich glück gehabt!

  2. Pozilei ? Wo Wer Was ? wer soll das sein ?
    Das uniformierte Waschkappengedöns was laufen geht wenn muslfäuste fliegen ?

Comments are closed.