Schweiz: Jean Ziegler ruft zu Lynchjustiz auf

“Spekulanten gehören aufgehängt!” 

Gutmenschen haben offenbar die selbe Lizenz wie 00-Agenten. Jean Ziegler ist nicht irgendwer, kein Stammtischbruder oder Facebookkommentarspaltenprolet, sondern das personifizierte schlechte Gewissen der Schweiz.

Ob er wie sein alter Kampfgenosse Che Guevara auch posthum Anspruch auf ewige Heldenverehrung hat?

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Dieser hat zu Lebzeiten nicht nur zur Revolution aufgerufen, unter Einsatz seines Lebens selbst gekämpft, sondern auch Todesurteile gegen kapitalismusverdächtige Personen oft eigenhändig per Genickschuss vollstreckt.

Ziegler bezeichnet den Hunger in der Welt als Mord:

“Jedes Kind, das an Hunger stirbt, wird ermordet”

Rechtfertigt das, Gleiches mit Gleichem zu vergelten? Die Praktiken der Konzerne in der Dritten Welt sind abscheulich, Nestlé oder Monsanto sind nur zwei besonders perfide Beispiele, aber RAF Rhetorik stachelt nur zu Gewalttaten an, die von terroristischen Gruppierungen eben durch solche Aussagen von Persönlichkeiten wie Jean Ziegler gerechtfertigt werden.

 

 


Bildquelle:

Che guevara photo
Photo by ds-foto :: bembelkandidat

 

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6098 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. Was soll das ? Es gehören noch ganz andere aufgehängt…wenn man das so locker interpretiert bzw. interpretieren lässt. Soviel Galgen können gar und nirgendwo aufgestellt werden. Also dummes Zeug und Basta !

Kommentare sind deaktiviert.