Saudi-Arabien: Religionspolizei verhaftet Frau wegen Minirock-Video

Saudi-Arabien: Eine attraktive junge Frau marschiert durch eine altertümliche Ruine, macht davon ein Video und lädt es bei Snapchat hoch.

Eigentlich ist so etwas nicht der Rede wert – so lange man nicht in einem islamischen Land wohnt. Am Dienstag wurde die Frau von der Religionspartei verhaftet, weil sie gegen die strengen Kleidungsvorschriften verstoßen hat. Ihr drohen harte Strafen.

Auch in Deutschland mehren sich die Angriffe von Moslems gegen ihrer Meinung nach zu freizügig gekleidete Frauen und Homosexuelle. Der Islam ist nicht friedlich, sondern zutiefst menschenverachtend.

Stopp den Kopftuchislamismus: “Wir brauchen eine Ausgrenzungskultur”

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6541 Artikel
Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. Sorry. Wenn von diesen arschlöchern einer meine frau anpackt dann gnade denen gott.

    Deren allah ist dann froh wenn er wieder allah sein darf. Versprochen

  2. Sorry. Aber sich „freizügig kleiden“ ist KEINE Erungeschaft der westlchen Zivilisation, die verteidigt
    werden müsste.
    Vielmehr geht es um Dinge wie Kultur, die Herrschaft des Rechts, Trennung von Staat und Religion etc etc.

Kommentare sind deaktiviert.