Rollstuhlfahrerin in Straßenbahn sexuell belästigt und ausgeraubt

Freiburg: In der Nacht auf Ostermontag, 16.04.2017, fuhr eine 54-jährige Frau mit der Straßenbahnlinie 3 von der Haltestelle „Stadttheater“ bis zur Endhaltestelle „Munzinger Straße“.

Ein bislang unbekannter Mann, der der Rollstuhlfahrerin bereits beim Einstieg behilflich war, setzte sich in der Bahn neben sie und machte ihr Komplimente. Beim gemeinsamen Ausstieg an der „Munzinger Straße“ küsste er die Frau mehrfach gegen ihren Willen auf die Wange.

Kurz darauf stellte sie fest, dass ihr Handy, dass sich in ihrer Jackentasche befunden hatte, entwendet worden war.

Der Täter konnte folgendermaßen beschrieben werden:

  • Etwa 20-25 Jahre alt
  • ca. 160 – 170 cm groß
  • schlank, dunkle kurze Haare
  • dunkelhäutig (möglicherweise Pakistani)
  • er trug ein graues Sweat-Shirt mit schwarzen Streifen, Bluejeans
  • sprach gebrochen Deutsch

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Tatgeschehen geben können sich unter Tel: 0761-8825777 zu melden.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5964 Artikel

Frisch aus der Redaktion