Protest gegen Querdenken Kongress: Gegner werfen Scheiben an Stadthalle ein

Friedberg: Scheiben an der Stadthalle eingeworfen

Am kommenden Wochenende findet der Querdenken Kongress in Friedberg statt. 

Nigel Farage photo
Redet beim Querdenken Kongress: Nigel FaragePhoto by Gage Skidmore

Zuvor musste bereits der Veranstaltungsort verlegt werden. Querdenken TV von Michael Vogt ist sehr umstritten und gilt in linken Kreisen als Sammelbecken für „Verschwörungstheoretiker“ und Rechtsextreme.

Auf der Liste der Redner stehen u. a. Ex-Tagesschau Sprecherin Eva Herman, Ex-Tagesschau Auslandskorrespondent Christoph Hörstel, Esoterik Autor Dr. Rüdiger Dahlke und Enthüllungsjournalist Gerhard Wisnewski.

Grund für die Aggression ist sicher aber auch die Ankündigung von Nigel Farage aus Großbritannien.

 

In der Nacht 26./27.10.2015 wurden an der Stadthalle die Scheiben der Haupt- und Seiteneingangstür eingeschmissen.

Die Reparatur des Schadens wird sicherlich ca. 1.000 Euro kosten.

Unbekannte Täter – offensichtlich Gegner vom „Quer-Denker-Kongress„/Veranstaltung am kommenden Wochenende – haben zusätzlich die Hauswand mit den Worten „Rechte Querdenker/innen angreifen“ beschriftet, meldet die Polizei dazu.

Im Internet wird schon seit Wochen gegen die Veranstaltung mobilisiert und scharfer Protest an den beiden Tagen angekündigt.

Auch über Friedberg liegt also ein leiser Hauch von Weimar…

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5633 Artikel
Frisch aus der Redaktion

10 Kommentare

    • @Blog Pusher
      Es geht um die Freiheit nicht um eine Veranstaltung. Die Freiheit der Rede. Soll es in der Zukunft nur das gesagt werden dürfen was genehm ist? Oder was von unseren Herrschern erlaubt ist? Solche Leute wie du sind die Feinde der Freiheit.

  1. Wer die Wahrheit sagt, hat’s schwer!
    Den Umvolker und Ochs und Esel in ihrem Lauf hält die Wahrheit aber auf!

  2. es muss ein konsequentes entgentreten gegen das von der BRiD GMBH finanzierte rote FASCHISTENGESINDEL genannt ANTIFA, erfolgen.
    diese brut muss mit stumpf und stiel vernichtet werden.

  3. Das waren mit Sicherheit linke Extremisten,zu denen auch linker evangelikaler Abschaum gehört.
    5-IQ Wanzen,die immer noch nicht wissen,was wirklich ein Nazi ist.(1933-45)
    Ich kann Ihnen das aus „First-Class Quelle“ berichten.
    Die verkommene evangelische Kirche steckt da mit drin.
    Dieses Linksgesindel merkt dabei nicht,dass sie gewalttätiger sind als die die noch wach sind.
    Die merken nicht,das sie auch vom abgerauchten System verheizt werden.
    Nun ja,mit nur 5-IQ…

  4. Wo bleibt denn jetzt der oeffentlich zelebrierte Aufschrei der mainstream Luegenpresser? Die linksfaschistischen Fluechtlingsschlepper können sich -wie schon immer- offenbar alles erlauben. Ueber deren volksverhetzenden Schmierereien und die analogen Sachbeschädigungen echauffiert sich diese Luegenpresse mal wieder in keinster Weise. Deutschland und die einst weltweit beschworenen deutschen Tugenden liegen im sterben und kein Politversager geht kondolieren!

  5. Nicht nur die Presse, sondern auch die Politik unterstützt durch Stillhalten und Totschweigen (und finanzielle Zuwendungen) die neue SA in Deutschland, die sich Antifa nennt.
    Ich warte hier auf den ersten Toten auf der Seite der Antifa, denn dann werden sämtliche Demos vermeintlich „rechter“ Gruppierungen verboten und alle Äußerungen, die nicht dem politisch Gewollten entsprechen, gnadenlos strafrechtlich verfolgt. Das hat sich im Lauf der Geschichte immer wieder so abgespielt!
    Denkt an meine Worte, denn genauso wird es kommen – und dann heißt es: Adieu Freiheit und Gute Nacht, Deutschland!

    • @ SIGI!
      Ich denke mal, das es auch genau so schon geplahnt ist!
      In diesem Land wird die Meinungsfreiheit eh nur noch mit Füßen getreten!
      Das Volk wird belogen, von vorn bis hinten!
      Weg mit dem Merkel-Kartell!

Kommentare sind deaktiviert.