PROMETHEUS geht online – Tim Kellner setzt auf WordPress

Ex- Polizeikommissar Tim Kellner hat beachtliche Aufrufzahlen auf Youtube. Lange hatte er eine Alternative angekündigt, da viele seiner Videos gemeldet werden. Nun ist PROMETHEUS online.

Anders als Hagen Grell und sein vielfach kritisiertes Projekt FreiHoch3, setzt Kellner auf das bewährte WordPress und betont, dass das Angebot für die Nutzer garantiert kostenfrei sei und auch in Zukunft bleiben werde. Interessierte können sich ab sofort auf pro-de.tv registrieren und eigene Videos hochladen. Texte müssten aber vor einer Veröffentlichung überprüft werden, so Kellner weiter. Für PROMETHEUS gelten natürlich die DSGVO, das Telemediengesetz und das NetzDG. Kellner geht ebenso wie Grell ein hohes Risiko ein, für etwas verantwortlich gemacht zu werden, was Nutzer hochgeladen haben, wenn die Überprüfung der Inhalte zu lax gehandhabt wird. Dass zahlreiche Gegner einen genauen Blick darauf werfen und jeden Verstoß zur Anzeige bringen werden, ist so gut wie sicher.

Rohrkrepierer #FreiHoch3?

15 KOMMENTARE

  1. Ehrlich gesagt, habe ich mir Prometheus etwas anders vorgestellt.
    Nachdem T. Kellner in einem Video Beitrag einen Blick in sein Sendestudio mit VIP Launge gewährt und dazu die passenden Ankündigungen gemacht hatte (tägliche Tagesschau), ging ich von einer Live-Nachrichtensendung aus, so ähnlich wie es das Compact Magazin in Videobeiträgen mit ihrer Nachrichtensprecherin praktiziert.
    Das was hier Hr. Kellner nun eröffnet hat ist nichts weiter, als eine Webseite mit Nachrichten und Kommentarbereich, so wie wir sie schon viele haben.
    Wie hier O24 richtig beschrieben hat, geht er damit ein hohes Risiko ein, der ständig dem Zwang unterliegt alle Videos und Kommentare nach möglichen Verstößen kontrollieren und moderieren zu müssen.
    Ich bin da eher skeptisch, dass dies Erfolg haben wird.

  2. Was sagt Herr Kellner denn falsches.nichts.er denkt wie viele Deutsche.Das Boot ist schon übervoll mit Flüchtlingen.die sogenannten Volkspateien.haben bald fertig.das ist gut so

    • Er spricht nur das aus was viele deutsche Bürger denken. Und außerdem ist es die Wahrheit die uns von den Medien verschwiegen werden.

    • Herr Kellner macht es richtig ,ohne Angst u. Kompromisse da ran gehen .
      Nur so geht das !!!!! Seine Gegner sollen das Fürchten lernen !!!!

  3. Ich wünsch dir und deinem Projekt Prometeus viel Erfolg.
    Lasst uns Artikel5 des Grundgesetzes verbal ausleben und den getartnen rot/grünen Linksfaschisten so ihren Lügenspiegel vorhalten.

  4. Erstmal abwarten. Bisher hatte Alles was Tim zum Besten gab Hand und Fuss. Habe damals eine Firma gegründet und hatte auch Startschwierigkeiten. Ich denke dass er das hinkriegt.
    Egal was da kommt, es soll zensurfrei sein.
    Ich könnte mir schon vorstellen dass das allein schon ein Spagat ist. Ich werde das definitiv unterstützen.

  5. Lobenswerter Versuch einer Zensur freien Medienplattform, dessen Eindruck allerdings momentan durch quälend langsamen Seitenaufbau geschmälert wird.
    Aller Anfang ist bekanntlich schwer…

  6. Eigentlich wäre es mir lieber, wenn der Herr Kellner sich mehr mit Technologien beschäftigen würde.

    Redefreiheit in DE? Ja – aber bitte über Nachmoderation…

    Was Videos angeht, die ja nicht gelöscht werden sollen, so gibt es eine technische Blockchain basierte Alternative – d.tube!

    Würde der Herr Kellner auf Blockchain setzen, könnte man technisch keine Videos löschen – man könnte sich darauf berufen.

    • WordPress-Videos kann man nicht löschen oder zensieren. Auf Dtube wurden bereits Videos entfernt, ebenos Bitchute etc. Die Besonderheit bei WordPress ist der kostenpflichtige Zusatzdienst Videopress, mit dem man unbegrenzt Videos über das WordPress CDN ausliefern kann. Selbst nach Ablauf des Abos (Jetpack) oder Entfernen des Ursprungsvideos vom eigenen Server, bleibt das Video in der Cloud erhalten. Solange man die VideoUrl oder den Shortcode hat, kann es überall eingebunden werden. Seitens WordPress gibt es keine Möglichkeit, die Videos zu entfernen, hat mir Automattic versichert, weil ich einen Film mit einem Rechtschreibfehler im Titel gerne wieder rausnehmen wollte. Es blieb nur die Möglichkeit, eine neue Version hochzuladen und dann den neuen Shortcode zu verwenden.
      Die Behörden oder ein Kläger können in dem Fall nur die einzelnen Seiten zur Löschung des Beitrags mit dem enthaltenen Video verpflichten. Hier endet die Meinungsfreiheit für Kellner an derselben Stelle wie für O24 und alle anderen Seiten mit einem Impressum in Deutschland. Anders sieht es bei den anonymen Pi-News aus.

  7. Respekt Tim K.!!!
    Egal wie der Anfang läuft – so wie es ist, ist es gut!
    Es muss sich eben entwickeln und es wird sich entwickeln. Einziger Nachteil – wie finden die zusammen, die ja eigentlich das gleiche vorhaben, z. B. Hagen Grell/frei`3?
    Verzettelt ihr euch, schwächt es euch und das wäre sehr schade!

  8. Ich bin da sehr skeptisch!Irgendwo wird immer ne Lücke gefunden um uns mundtot zu machen!Hoffe auf eine gute Arbeit und bin dabei!gr. FRANK

  9. Wahrheit im Zwangsgebühren Tv gibt es schon lange nicht mehr,von daher ist jede Möglichkeit Wahrheiten und Hintergründe durch angagierte Menschen zu erfahren ehrenwert.

Comments are closed.