Spahn bekräftigt Absage an Corona-Impfpflicht

Jens Spahn hat sich bei der "Langen Nacht der ZEIT" erneut gegen eine Corona-Impfpflicht ausgesprochen.

Aus den derzeitigen gesellschaftlichen Spannungen und einer "sowieso angeheizten Stimmung" sollten keine Spaltungen werden, sagte der Bundesgesundheitsminister im Gespräch mit Tina Hildebrandt, Chefkorrespondentin der ZEIT, und Roman Pletter, Ressortleiter Wirtschaft. In jeder Familie, Nachbarschaft und in der Arbeit entstünden derzeit Debatten "Geimpfte gegen Nichtgeimpfte". Seine "große Sorge" sei, einen zu großen Teil zu verlieren, "weil die Leute an der Debatte nicht mehr teilnehmen und nur noch Konfrontation ist". Zum Beruf der Pflege gehöre es aus seiner Sicht allerdings dazu, geimpft zu sein.

"Eine Stunde ZEIT mit Jens Spahn" fand am 4. September im Rahmen der "Langen Nacht der ZEIT" statt.

Einen Mitschnitt der Veranstaltung finden Sie unter: https://www.zeit.de/freunde-der-zeit/lange-nacht-der-zeit/eine-stunde-livestream-jens-spahn


Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht!