Patrioten schützen Arbeitsplätze: Werde Betriebsrat!

Nachdem die Gewerkschaft Ver.di mit Stasi-MethodenJagd auf politisch unliebsame Arbeitnehmer machte, hat nun die Einprozent-Initiative ein neues Projekt an den Start gebracht.

Screenshot: YT Einprozent

Unter werdebetriebsrat.de werden Arbeitnehmer unterstützt, für die Betriebsratswahlen vom 01. bis zum 31. März 2018 zu kandidieren. Auf der Aktionsseite heißt es.

„Jeder von uns hat mittlerweile einen Freund oder Bekannten, der seine Arbeitsstelle aus politischen Gründen verlor. Es trifft immer die kleinen Leute, deren Existenz vernichtet wird, weil sie vielleicht jeden Montag zu PEGIDA gehen, offen die Alternative für Deutschland (AfD) unterstützen oder einfach nur mit dem Kollegen in der Pause über politische Probleme reden.

Das Establishment hat seine Gesinnungswächter auch am Fließband, im Büro und in der Werkstatt untergebracht: Am Arbeitsplatz wachen linke Betriebsräte und Gedankenpolizisten über jedes kritische Wort. Es wird dokumentiert, befragt und schlussendlich auch gerne fristlos gekündigt.

Damit ist jetzt Schluss: Um diese Willkür zu beenden, werden wir eigene Kandidaten und Vertrauensleute in den Betrieben wählen. So gewinnen wir unsere Selbstbestimmung zurück und entmachten zeitgleich das Kartell der Gesinnungswächter. Es gilt, Betriebsrat zu werden!“

werdebetriebsrat.de

Stasi-Methoden bei Verdi: Umgang mit Rechtspopulisten im Betrieb

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Redaktion
Über Redaktion 6437 Artikel
Frisch aus der Redaktion