Paris: Migranten liefern sich brutale Straßenschlacht

Wie der Daily Mail und andere britische Zeitungen berichten, lieferten sich zahlreiche Migranten eine brutale Straßenschlacht mitten in Paris. Mit Holzlatten prügelten sie aufeinander ein und legten ganze Bereiche der Stadt der Liebe in Schutt und Asche.


Und so sah es in der gleichen Straße aus, bevor die Grenzen geöffnet wurde.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5960 Artikel

Frisch aus der Redaktion

5 Kommentare

  1. Der hier bereits importierte, „traumatisierte“ Musel-Dreck fahnenflüchtiger, potenzgeladener Feiglinge wird bald auch in unseren Städten loslegen, wahrscheinlich und hauptsächlich zuerst gegen die autochthone, wehrlos geglaubte Bevölkerung. Aber wenn schon unvermeidbar, dann hoffentlich vornehmlich gegen die sie fettfütternden Gönner und dümmlich unkenden Gutmenschen. Wo diese sogenannte Flüchtlings-Plaque herkommt und auftaucht hinterläßt sie Leid, Elend,Trümmer und verbrannte Erde.

    Anm.: Die Rede ist hier nicht von wahren, ehrlichen, bedrohten und hilfsbedürftigen Flüchtlingen, die dem Gastland und seinen hilfsbereiten Menschen ein wenig Achtung und Respekt entgegenbringen.

    Zum Schutz vor das gewaltbereite, kriminelle Klientel ist es allerdings längst an der Zeit, daß sich die durch eine Politik von Irren als vogelfrei erklärten Bürger bis an die Haarwurzeln bewaffnen und auf das Schlimmste vorbereiten. Denn unsere „wir schaffen das“
    Polit-Sackhüpfer sind längst nicht mehr in der Lage dieses Land vor den zahlreich gewaltbereiten Parasiten-Kohorten zu schützen, geschweige denn die innere Sicherheit aufrecht zu erhalten. Darum wird sich ein Jeder wohl gezwungenermaßen selbst kümmern müssen, und das funktioniert nicht als Merkel’s Blockflöten-Bläser und Notenblattverteiler. Dieser Regierung ist der Bürger nur noch als dämlicher, schweigender Steuerzahler nützlich, der für staatliche Leistungen sehr viel Geld bezahlt, allerdings von diesen linksgrünen Polit-Pennern nicht mehr geliefert bekommt. Raus mit dem unnützen, unfähigen und fettalimentiertem Gesocks der Dauer-Arbeitsabstinenten und Polit-Beruhigungspillen aus den völlig linksversifften Umvolker-Pädoparlamenten. Aus den Augen des Volkes mit diesen miesen Demokratur-Scheindemokraten und den Kreditnehmern von tiefbrauner Propaganda, die das Volk entmündigen, mundtot machen, ausplündern und mit ihren tumben, unerfüllbaren Wahnvorstellungen terrorisieren. Denn sie leisten nichts mehr und produzieren absolut nichts außer Sch..e, nagen stattdessen wie die fetten Mäuse am Korn der geplagten Bauern und schaden dem eigenen Volk auf eine unerträgliche, verächtliche Art und Weise, die an Dreistigkeit und Arroganz in der Geschichte dieses Landes ohne Beispiel ist.

  2. Hans Adler
    2. November 2016 um 17:12

    Herr Adler,
    die von ihnen bezeichneten fahnenflüchtige, potenzgeladener Feiglinge haben schon längst in unseren Städten losgelegt. Silvester in Köln und anderen deutschen Städten war der Beginn. Vorher haben die Türken/Araber schon viele (vor allem) junge Deutsche totgeschlagen bzw. totgettreten.

    Haben sie schon mal daran gedacht, dass dies von den Polit-Sackhüpfer GENAU SO gewollt ist? Um das Projekt Vereinigten Staaten von Europa schaffen zu können, ist für die Politiker die Rückkehr zu Nationalstaaten absolut verpönt. Was meinen sie, warum politisch und medial gegen LePen, Wilders, Orban gehetzt wird? Weil die ihr Volk nicht unters Messer kommen lassen wollen. Die stehen zu ihrer Nation und dem Volk.
    Damit eine Rückkehr unmöglich wird, wird Europa mit Fremden gefüllt, die den Dienst erfüllen, ohne es selbst zu wissen: Die Einheimischen messern, tottreten etc. Jetzt kennen sie auch den Grund, warum die immer mit Bewährungsstrafen davon kommen oder die fadenscheinigen Begründungen der Richter. Die sollen die Einheimischen terrorisieren. Im Knast sind die nicht von Nutzen. Die Völker Europas können sie im Grunde mit den Indianern vergleichen, die von den Neusiedlern getötet wurden. Nur mit dem Unterschied, dass kein Indianer seinen Untergang selbst finsnziert hat. Wir tun das! Und einige sind sogar begeistert davon.
    Die Politiker könnten schon für SIcherheit sorgen, udn das tun sie. Aber nur für Bonzen, in den besseren Vierteln ist alles gesichert. Oder wenn ein Politiker vor den Wahlen dem Volk Versprechungen macht. Da ist ein massives Polizeiangebot vor Ort. ALso: Für Sicherheit können die sorgen.

    So, nun komme ich zu dem Teil, der ihnen überhaupt nicht gefallen wird: Ihre Aussagen von, ich zitiere: „linksgrünen Polit-Pennern, linksversifften“.

    Entweder sind sie ein Idiot (was ich gar nicht glauben kann), oder sie wollen von den wahren Schuldigen ablenken!
    Wer sitzt seit 11 Jahren an der Spitze der Bewegung, macht/ändert Gesetze und lenkt die Geschicke der BRD ? Die linksversiffen Rot-Grünen oder die CDU/CSU/SPD?

    Wer ist für Asyl, Einwanderung und dergleichen zuständig? Die Grünen oder der Innenminister der CDU, Herr Maiziére?
    Wenn Herr Maizié sagt: es kommt kein einziger Flüchtling über die Grenze, da können die Grünen sich auf den Kopf stellen bis sie blau werden, da wird keiner kommen dürfen; denn Herr Maiziére würde entsprechende Maßnahmen einleiten. Und wollte man diese einfallenden Schwarzköpfe nicht versorgen wollen, so gäbe es längst ein Gesetz, dass sie keinen müden Cent bekämen. Ebenso erging es den anderen parasitären Ausländern. Doch das haben die Politiker unterlassen! Was meinen sie, wie viele Schwarzköpfe in den letzten Jahren nach Deutschland gekommen wären, gäbe es keine Vollversorgung? Keine! Sie wissen doch: Parasiten suchen sich nur einen Wirt, der sie auch versorgt…..
    Also hören sie auf, zukünftig so einen Käse zu erzählen! Damit lenken sie die Schuld nur auf andere.

    >>Denn sie leisten nichts mehr und produzieren absolut nichts außer Sch..e,<<

    Sie scheinen gar nicht zu begreifen, was die Regierung alles leistet, (oder unterlässt, s.o.) ohne dass der Großteil der Deutschen überhaupt erkennt, wer die eigentlichen Feinde sind! Das Beste ist: wir zahlen für unseren eigenen Untergang und viele merken es nicht, weil sie so toleranzbesoffen oder bunt sind.

    Die Flüchtlinge sind schuld, die Moslems und der Islam sind schuld, die Sure 47/11 sind schuld, und sonstiger Unsinn. Und Sie, Herr Adler, gehören dazu und tappen in die von der Regierung aufgestellten Falle! Sollten sie nicht eher sagen , dass wir die genialste Regierung überhaupt haben?

    Was hätten wir von den Moslems und ihr scheiß Islam zu befürchten, wenn sie keine Hilfe von unseren eigenen Landsleuten bekämen, womit ich die Regierung meine? Gäbe es nicht die Gesetze, dass Ausländer Geld kassieren können, würden 1/3 der arbeitslosen Türken wieder in die Türkei gehen. Hat Herr Sarrazin schon gesagt. (In USA ist das anders, Da muss man erst ein paar Jahre einzahlen….)Würde die Regierung kriminelle Ausländer ausweisen, hätten wir nicht das Phänomen "Intensivtäer". So aber werden die auch nach 50 Straftaten immer wieder mit fadenscheinigen Begründungen frei gesprochen. Dasselbe gilt auch für arbeitslose Ausländer. Und ein gesundes Land würde nicht jeden Analphabeten oder Buschläufer aufnehmen, der vielleicht mal bei den Olympischen Spielen eine Gold-Medaille im 100-Meter Lauf gewinnt, sondern Menschen mit beruflicher Qualifikation, die das Land weiter bringt.
    Dass hier sehr viele ausländische Kriminelle nach Deutschland kamen und hier ihr Unwesen treiben sollen, ist doch ein genialer Zug von Merkel und Co. Die Söldner von Merkel wisse nnicht, dass sie im Dienst von Merkel und Co (oder soll ich eher sagen, dass es ihre übergeordneten Befehlserteiler sind), sie als Sold den Hartz 4 Satz erhalten, also sehr preiswert sind. Aber Merkel und Co. bezahlen die nicht mal, das sind wir Steuerzahler, die die Söldner besolden, damit sie uns vergewaltigen, ausrauben, schlagen, töten usw……

    Soll nie mehr einer sagen, dass Politiker dumm sind, keine Ahnung haben, faule Säcke sind etc. Die sind uns mit ihrer Denkweise um Jahre voraus……

  3. Was Sie hier langatmig kommentieren, habe ich in vielen meiner Kommentare schon längst durch. Daher benötige ich weder Nachhilfe noch Äufklärung Ihrerseis über die hier herrschenden, gesellschaftspolitischen Verhältnisse.
    Wenn ich von linksgrünen, sozi-, und linksversifften Polit-Pennern rede meine ich das grundsätzlich und ohne Ausnahme parteiübergreifend (für geistig Lahme:
    Linke, Grüne, SPD, CDU/CSU,FDP), denn in Deutschlands Partei-Seilschaften und Parlamenten ist die politische Opposition derzeit so gut wie tot. Mit Hilfe regierungstreuer, gekaufter Medien übrigens auch, Meinungsfreiheit-Exitus könnte man dazu sagen. Damit auch Sie vielleicht verstehen was ich damit zum Ausdruck bringe: das Volk wird dominiert von linksschunkelnden, schwarz-rot-grünen Pfauen, die mittlerweile in allen sogenannten Volks-, oder Altparteien vertreten sind und machtgeil Andersdenkende als Pack, Nazis oder Rechtspopulisten brandmarken. Partei-Kleindiktatoren, die jeglichen Widerstand und Unmut selbst in den eigenen Reihen im Keim ersticken und sich mit willigen, angstschissenden Paladinen umgeben. So wird man als Gegner ihrer Politik ratzfatz zum Rechtspopulisten und Nazi erklärt, ich kann aber sehr gut damit leben.
    Im Übrigen bin ich bestimmt nicht so naiv und dumm zu glauben, daß diese Umvolker vollverblödet wären und nicht wissen, was sie zum Schaden des Deutschen Volkes vorsätzlich anrichten. Mit diesem Wissen bin ich längst nicht mehr allein. Und da ich, wie viele besorgte Bürger auch, seit Jahrzehnten Steuern zahle ist mir durchaus bewußt, wer für all die am Volk vollbrachten „Wohltaten“ bezahlt und dafür zum Dank noch dreist verarscht wird.

    Um zum Ende zu kommen mutmaße ich einmal in der Art, wie Sie es mir gegenüber praktizieren:
    Aus Ihrem Kommentar entnehme ich, daß Sie die Schuld für den verzapften Mist wohl einzig bei der CDU verorten und Linke, Grüne und Sozis für die pervertierten Zustände im Ländle wohl entlasten möchten. Obwohl Ihr Kommentar durchaus rechtslastig erscheint, sind Sie wahrscheinlich den Linken oder Grünen zugetan, wenn auch in der
    Migrantenproblematik anderer Meinung. Oder von mir aus auch eine Freundin der abkackenden Sozis, das ist mir völlig Schwanz. Warum also nur allein die CDU?
    Frage: wurde vor Merkels großzügiger Willkommenszusage der Bundestag bemüht, wie es eine parlamentarische Demokratie vorsieht und hat das auch nur eine von den
    GroKo-Grützparteien eingefordert? Damit Sie nicht überfordert sind, liefere ich die Antwort auf diese Frage gleich mit: Nein, das haben diese Luschen nicht. Soviel nur zu einäugigen Schuldzuweisungen und der damit verbundenen Frage, die meinerseits beantwortet wäre.
    Linke, Grüne, Sozis und Merkels Gurkentruppe sind derselbe, volksschädliche Haufen und finden sich zwecks Machterhalt mittlerweile in Frömmigkeit vereint im linkslastigen Kampf gegen Rechts und die AfD.
    Genial ist etwas anderes, ich nenne das die kackendreiste Entmündigung des Volkes. Und zwar aufgrund der arroganten, abgehobenen Vorstellung dieser realitätsentkernten Polit-Paulis, das Volk würde nicht mehr aufbegehren. Fazit: Man hat sie viel zu lange wirken lassen und das förderte den Größenwahn. Was Ihre zitierte Denkweise von Politikern angeht so sind uns nur jene um Jahre voraus, die das Volk in eine akzeptable Zukunft führen und keine fettalimentierten Deppen, die uns geschlossen auf die Steinzeit einschwören.

    Frau Marion Hartmannsweier: bleiben Sie Ihrer politischen Gesinnung und Ansichten treu, Ihre Meinung in Ehren.
    Allerdings sollten Sie mir nicht befehlsmäßig (siehe !) auferlegen, keinen Käse mehr zu schreiben und auch nicht, wem ich eine Schuld zuweisen darf. Denn ein solches Anliegen, falls wirklich ernst gemeint, ist mit mir nicht verhandelbar und würde Sie „schlauer als zehn Doofe“ dastehen lassen, was ich mir von Ihnen nicht gut vorstellen kann.

  4. Hans Adler
    3. November 2016 um 3:24

    Oh, was bin ich so froh, dass wir beide letztlich die gleichen Ansichten haben und in die ähnliche Richtung blicken!

    Wirklich!

    Nur ein paar kurze Anmerkungen: Ich schreibe weder der CDU/CSU die alleinigen Schäden für Deutschland zu; auch die SPD/Grünen sind mit von der Partie. Die sollten auch nur 3% bei Wahlen erhalten; dann könnten die keinen Schaden mehr am deutschen Volk anrichten. Die SED-Nachfolgerpartei saß bisher nicht an der Regierung – sie trifft die geringste Schuld. Doch die würden das Land – vor allem den noch „weißen“ Osten, wie es die Deutschenhasserin Anette Kahane sagte- mit Kulturfremden füllen, falls sie mit die Regierung bilden. Und die Grünen sind der letzte deutschenfeindliche Dreck. Sie irren also mit ihrer Mutmaßung, dass ich rot/grüne oder so wäre.

    Meine politische Gesinnung blickt in alle Richtungen: Jedem deutschen und ausländischem Bürger soll es gut gehen! Sie sollten in der Lage sein, ihren Lebensunterhalt selbst zu bestreiten und vom Gehalt ein würdevolles Leben bestreiten! Entsprechend sähe meine Wirtschaftspolitik so aus: Die Wirtschaft hat dem Volk zu dienen – nicht umekehrt!!! Der alte Spruch: Wenn es der Wirtschaft gut geht, geht es den Menschen gut, ist Schwachsinn. Mit „Menschen“ sind auschließlich die Bonzen gemeint….

    Arbeitslose- und kriminelle Ausländer würde ich sofort in ihre Heimat zurückführen, wie es gesunde Länder tun (Saudi-Arabien, Türkei, Tschechei, Australien, USA usw.) der Art. 16. im GG würde beibehalten, allerdings müsste jeder sofort wieder in seine Heimat zurück, wenn die Gefahr von Leib und Leben nicht mehr gegeben ist. Grenzen würden gesichert! Genaueste Einzelfallprüfungen garantiert. Geld wird nicht ausgezahlt, nur Sachleistungen. (Essen, Trinken) Das Elementare genügt! Hauptsache am Leben!
    Jeder Ausländer, der nach Deutschland kommt, erhält erst dann Sozialleistungen, wenn er mind. 12 Jahre in die SVS eingezahlt hat – vorher gibt es nichts!

    Parteien, die dem deutschen Volk Schaden zufügen (Grüne wären die ersten, dann folgen CDU/CSU/SPD und LINKE) hätte ich längst verboten und aufgelöst! Die jetzigen politischen Akteure zwangsenteignet,vor Gericht gestellt und abgeurteilt.
    In der Türkei wäre eine türkenfeindliche Partei (die Grünen) sofort weg vom Fenster!

    Zm Abschluss folgendes: Sie dürfen natürlich schreiben was sie wollen, selbstverständlich. (Art. 5. GG) Ich hatte gedacht, sie wollten mit ihren linksversiffen….. von den wahren Übeltätern ablenken. Das haben sie mit ihrer Antwort klar und deutlichst widerlegt. Und das erfüllt mich mit Freude! Auch das meine ich wirklich ernsthaft! (Das sage ich, weil man doch denken könnte, es sei ironisch gemeint!)

    Selbstverständlich bleibe ich meiner Gesinnung treu – ich hoffe, sie auch ihrer.

    Ich verbleibe mit ganz freundlichen Grüßen
    Marion Hartmannsweier

  5. Alles wird gut, Marion. Manchmal muß man auch zwischen den Zeilen lesen und sollte auf die erste Verärgerung hin nicht spontan reagieren, also besser etwas „abklingen“ lassen. Gelingt mir leider auch nicht immer. Ich teile Ihre Meinungen weitgehend, also sind wir uns (politisch) kaum wesensfremd. Was ich möchte, so wie viele andere auch, ist einzig und allein eine Politk, die dem Volke (auch zugereisten, wahren und ehrlichen Hilfsbedürftigen) eine Heimat und Zukunft bietet sowie Kultur, Traditionen und Wertvorstellungen des eigenen Volkes nicht verleugnet. Politiker und alle Kräfte die dagegen wirken (gleich welcher politischen Farbe) allerdings, betrachte ich als untragbare, widerliche Volksschädlinge, die anderen Interessen und Lobbyisten dienen, sich aber dreist vom Volk dafür bezahlen und fürstlich aushalten lassen.
    Bleiben Sie am Ball, auch im Verwandten-, und Bekanntenkreis ist oftmals viel an Überzeugungsarbeit zu leisten und manchmal verliert man dabei sogar „gute“ Freunde. Doch bitte dabei Frieden halten, soweit sollte es dann doch nicht kommen ?.
    Es geht leider immer noch die Meinung um, ein jeder Andersdenkender wäre „angebräunt“ oder ein Nazi. Diese Leute (wir) aber wollen weder eine Diktatur, Konzentrationslager noch Gaskammern, fordern aber zu Recht die unmissverständliche, konsequente Einhaltung und Umsetzung rechtsstaatlicher Vorgaben, wenn erforderlich auch deren Anpassung und Änderung an die heutigen Notwendigkeiten und Verhältnisse. Und niemand braucht und will zugereiste Ethnien oder Migranten, die ihre abartig religiösen Steinzeit-Wahnvorstellungen eines längst abgekratzten, pädophilen Propheten der Gesellschaft des sie aufnehmenden Gastlandes aufzwingen und als
    Rechts-, und Gesellschaftsordnung implementieren möchten. Der Islam kann mich mal kreuzweise, denn Mist findet sich in einem Stall und gehört nicht, gleich einem Dolchstoß, mitten ins Herz eines zu gutmütigen und zu toleranten Volkes.

    Ihnen auch freundliche Grüße und ein
    schönes WE
    Hans

Kommentare sind deaktiviert.