Hier O24 auf Telegram folgen

In Österreich halten sich 80-90 Prozent der Bevölkerung an die Ausgangsbeschränkungen. Das berichtet die Kronen-Zeitung. Die Mobilfunkanbieter A1 und Magenta haben dazu die Bewegungsprofile der Nutzer der Regierung zur Verfügung gestellt und ausgewertet – selbstverständlich „anonymisiert“. Die Initiative zur Datenauswertung war von dem Provider A1 ausgegangen und von Datenschützern heftig kritisiert worden. Experten bemängelten, dass es dafür keine Rechtsgrundlage gebe. Gemacht wurde es trotzdem. Auch in Deutschland wurden entsprechende Daten ausgewertet, berichtet die BILD.

Rhetorische Frage: Wie nannte Mussolini noch die Verschmelzung von Staats- und Konzernmacht?

 


 

„Der Faschismus sollte Korporatismus heißen, weil er die perfekte Verschmelzung der Macht von Regierung und Konzernen ist.“ Benito Mussolini

Werbeanzeigen