#Nürnberg: Kunterbunte Messerstecherei fordert drei Verletzte – zwei Täter festgenommen

Am Donnerstagabend eskalierte ein Streit vor einer Gaststätte im Nürnberger Stadtteil Gostenhof. Ein Mann (34) und zwei Jugendliche (14, 15) erlitten Stichverletzungen. Die Polizei nahm noch am Tatort zwei Verdächtige (46 und 47) fest.

Kurz vor 22:00 Uhr gerieten in der Denisstraße das Opfer, ein 34-jähriger Mann griechischer Herkunft und 46-Jähriger aus Serbien aneinander. Im weiteren Verlauf soll der 46-Jährige auf sein Gegenüber mit einem Messer eingestochen und ihn schwer verletzt haben. Die Jugendlichen wurden nach bisherigen Erkenntnissen von einem weiteren Tatverdächtigen (47) ebenfalls mit einem Messer verletzt. Die näheren Hintergründe des Streits sind derzeit noch unklar. Die drei Verletzten kamen mit dem Rettungsdienst in verschiedene Kliniken.

Zahlreiche Streifen sperrten den Tatort ab und stellten zwei Messer sicher. Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken und das Fachkommissariat für Spurensicherung kamen vor Ort. Die Mordkommission der Nürnberger Kriminalpolizei übernahm noch in der Nacht die weiteren Ermittlungen.

Zeugen, die im Vorfeld oder während der Auseinandersetzung Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112 – 3333 in Verbindung zu setzen.

Foto: schmidt13 / 123RF Lizenzfreie Bilder

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Redaktion
Über Redaktion 6895 Artikel
Frisch aus der Redaktion

3 Kommentare

  1. oh, es gibt nun schon „FACHKOMMISSARIATE“….

    WIE NENNEN DIE SICH?

    SOKO „SOLINGEN“????? :-DDDDD

    bald gibt es fuer die „doof-schlaf-michels“ sicher eine BRAAAAANDNEUE „krimi-serie“…

    „alarm fuer BLINDSCHLEICHE 234/17″…
    in den hauptrollen „cezdem ballakoes“ als „kriminalhauptkommissar“ „oekluen gemues“ und
    „aishe boerekdamaams“ als „generalstaatsanwaeltin gulucktou koepperduchufkopp“….

    in den nebenrollen das kleine eselchen, dass sich promt beim aufschlag auf den anderen eselskarren auf der AUTOBAHN ueberschlaegt und „josef katchynsky“ (mit leicht slawischem akzent)
    in der rolle des RAEAEAECHTEN
    „gustav lehmann“ samt glatze, bomberjacke und springerstiefeln….

    unbedingt zu empfehlen…. :-DDDDD ROFL

  2. Wow ist das nicht toll, endlich mal zwei nicht moslemische Streithähne. Da hat man lange darauf gewartet. Wahrscheinlich haben die beiden Streithähne sich das von ihren Vorgängern abgeguckt. Dann bleibt nur abzuwarten, ob christliche oder moslemische Messerstecher die Oberhand gewinnen.

  3. Jetzt platzt die Statistik der Rechten Verbrecher aber aus allen Nähten. Scheiss Aufklärung.

Kommentare sind deaktiviert.