#nowhitechristmas: EU-Richtlinie für kultursensible Schneemänner

Brüssel: Die grüne Fraktion des EU-Parlaments hat eine Richtlinie auf den Weg gebracht, die ein kultursensibles Weihnachtsfest für alle Menschen sicherstellt. Darin ist vorgesehen, dass an Schulen und Kindergärten der Bau von Schneemännern nur noch unter fachpädagogischer Anleitung erlaubt sein soll. „Wir stoßen den vielen Minderheiten vor den Kopf und verletzen ihre Gefühle, wenn an Wintertagen ausschließlich weiße Schneemänner errichtet werden. Wie soll sich ein aus Afrika geflüchtetes Kind denn so in seiner neuen Heimat fühlen?“, heißt es in einem Faltblatt, das von Lehrkräften an die Schüler ausgeben werden soll.

Claudia Rothschild von Bündnis 632 / Die Islamophilen  begrüßt den Vorstoß aus Brüssel: „Weiße Weihnachten ist im Kern sowieso ein faschistoides und ausgrenzendes Fest. Man sollte ewig gestrigen Rechtspopulisten gar nicht erst ein Podium für ihren Rassismus bieten und an den Weihnachtstagen das Wetter mit Geo-Engineering beeinflussen. Statt Schnee sollte es wieder einmal Saharasand regnen, das käme dem gesellschaftlichem Klima zugute.“

Der Musikbeauftragte des Kanzleramts, Andreas Frege, fordert dagegen weitere Maßnahmen für ein kultursensibles Weihnachtsfest. Besonders Weihnachtslieder aus den USA seien häufig mit rassistischen Stereotypen durchsetzt. „Frosty, the Snowman“ würde doch stark an den Ku-Klux-Klan erinnern und immer noch würden afro-amerikanische Künstler gezwungen, im Hintergrundchor von „I’m dreaming of a white christmas“ mitzuwirken. Das sei zutiefst menschenverachtend und schon lange nicht mehr zeitgemäß. Fernsehsender und Radiostationen sollten daher solche Titel nicht mehr spielen.

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6186 Artikel

Frisch aus der Redaktion

6 Kommentare

  1. Wannn werden diese grünen Spinner endlich weggesperrt ?
    Das ist ja unerträglich mit welchen Unsinn die inziwschen kommen.

  2. Die Realität beginnt dann unerträglich zu werden, wenn man sie nicht mehr von Satire unterscheiden kann :-)

  3. Fatima Roth soll dahin gehen wo der Pfeffer wächst……….wenn sie sich hier nicht wohl fühlt!
    Unglaublich das grüne PACK…..Satire hin oder her man kann es ja wirklich nicht mehr unterscheiden was hier abgeht!……….ist ein großer Slapstick der hier so oder so abläuft!!!!

Kommentare sind deaktiviert.