Die Bonner Staatsanwaltschaft hat die Aufnahme von Ermittlungen gegen den Bonner Virologen Hendrik Streeck im Zusammenhang mit der Heinsberg-Studie abgelehnt. „Wir sehen keinerlei Anhaltspunkte für strafbares Verhalten“, sagte ein Sprecher der Bonner Staatsanwaltschaft der Rheinischen Post am Freitagmorgen. Ein Naturwissenschaftler hatte Strafanzeige gegen Streeck gestellt und ihm unter anderem Betrug vorgeworfen.