Mit-Bürgerkrieg in Lüdenscheid: Türke auf Kurden-Mahnwache niedergestochen

Ausgerechnet auf einer Mahnwache anlässlich des türkischen Einmarsches in die syrischen Kurdengebiete kam es zu einem Messerangriff mit mehreren Verletzten. Dabei wurden ein “türkisch-stämmiger Deutscher” und mindestens zwei weitere verletzt. Es handelt sich offenbar um türkische Störer, der angemeldeten Versammlung.

Der Polizeibericht

Bei einer angemeldeten Mahnwache auf dem Sternplatz wurde gegen 16:45 Uhr ein 50 – jähriger, türkischstämmiger Deutscher aus Lüdenscheid während der Veranstaltung durch eine Stichverletzung in den Rücken schwer verletzt. Der Geschädigte wurde ins Krankenhaus verbracht, konnte am Abend aber schon erstmalig zum Sachverhalt angehört werden. Für die noch andauernden Ermittlungen wurde die Mordkommission, der Staatsschutz und die Staatsanwaltschaft Hagen mit den Ermittlungen betraut. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich mit der Polizei in Lüdenscheid und dem Staatsschutz in Hagen in Verbindung zu setzen.

 

Werbeanzeigen
Loading...
QUELLETwitter