Mannheim: 19-jähriger von Nordafrikanern ausgeraubt

Mannheim: Von zwei bislang unbekannten Tätern überfallen wurde ein 19-Jähriger aus Schwetzingen am Sonntag gegen 2 Uhr am Friedrichsplatz in Höhe der Kunsthalle. Während ein Täter das Opfer festhielt, schlug der zweite Täter ihm mit der Faust ins Gesicht und raubte aus der Hosentasche die Geldbörse. Darin befanden sich Ausweispapiere, eine EC-Karte und ca. 100 Euro Bargeld.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

  • beide ca. 20 Jahre alt,
  • schwarze, mittellange Haare,
  • Nordafrikaner,
  • beide trugen dunkle Kapuzenpullis
  • und sprachen gebrochen Deutsch.

Eine Fahndung verlief ergebnislos, Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter Telefon 0621/174-5555 bei der Kriminalpolizei zu melden

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Deutsche Presse Alternative
Über Deutsche Presse Alternative 3 Artikel
Ein weiterer Informationsdienst von Opposition 24

3 Kommentare

  1. Fazit: Nicht mehr ohne Messerchen auf die Gass.
    Wer hat, auch Zimmerflak hilft.
    Aber erst hinterher fragen und am besten ist es von denen kann keiner mehr antworten.

    • Ersparen Sie uns Ihre unqualifizierten Kommentare über das Presserecht von dem Sie keine Ahnung haben und lesen Sie weiter BILD, Focus und Co.

Kommentare sind deaktiviert.