Lust am Scheitan

Bei dem knappen Sieg unter den repressiven Bedingungen kann man wohl nicht von einer echten Mehrheit für die Verfassungsreform sprechen. Aber eine Mehrheit hatte auch seinerzeit Adolf Hitler nicht, doch es reichte für die Machtübernahme.

Erdogan formt das Zeichen der Muslimbruderschaft

Abgesehen von der Verfassungsreform, steht eine deutliche Mehrheit der Türken hinter Erdogan, der ganz offen das macht, was Merkel, Maas und Co. notdürftig verdeckt auch im Schilde führen.

Die freiheitliche Demokratie findet dort ihr Ende, wo sie zu einer Diktatur des Pöbels verkommt, den die Regierenden mit Umverteilungsspeck oder national-narzistischem Größenwahn geködert haben. Diesen Punkt haben einige Kernländer der EU genauso deutlich überschritten, wie die aufkeimende islamische Diktatur am Bosporus.

Es ist hüben wie drüben ein und dasselbe zu beobachten: Eine unheilvolle Lust am Scheitan.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5938 Artikel

Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. Die Türken haben nun ihren Erdolf, die Deutschen hatten Adolf und haben auf Angela umgesattelt. Seelenverwandtschaften dieses Trios sind nicht zu leugnen. Beide Völker haben nun wahre „Muster-Demokraten“, sie bekommen genau das was sie verdienen und sind daher auch nicht zu bedauern.
    Was den Türken durch Erdolf zum „Heil“, wird den Deutschen Dank Murksel zum „Seil“.

Kommentare sind deaktiviert.