#Luftverkehrsteuer: Volkspädagogen wollen zum „klimafreundlichen Handeln ermuntern“

foto: O24

Ein vorgezogener Aprilscherz als Realsatire aus dem Irrenhaus Deutschland. Die Propagandastelle des von Klimaideologen infiltrierten Bundestags berichtet:

Um den Ausstoß von klimaschädlichen Treibhausgasen zu verringern und die Bürgerinnen und Bürger zum klimafreundlichen Handeln zu ermuntern, soll das in besonders hohem Maße klima- und umweltschädliche Fliegen weiter verteuert werden. Daher soll die Luftverkehrsteuer zum 1. April 2020 erhöht werden, heißt es in dem von der Bundesregierung eingebrachten Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Luftverkehrsteuergesetzes (hib)

Saufen am Ballermann verteuert sich dann möglicherweise von derzeit 7,50 Euro auf 13,03 Euro. In Biereinheiten umgerechnet ca. 0,3 l, je nach Thekenstandort.

1 KOMMENTAR

  1. Irrenhaus? Wäre es nicht so rational, ja überaus intelligent! Salamitaktik der Destruktion des Wahrheitsbegriffs. Ohne die fehlt einem leider das geistige Band oder der Kompass. Wer jetzt dabei stutzt, erfährt an sich selbst, wie weit das Zerstörungswerk vorangeschritten ist. Der totale Sozialismus, was ungefähr dasselbe ist wie die totale Bevormundung, was nichts anderes ist, als die totale Entmündigung, was nichts anderes ist als die totale Sklaverei. Jede(r) muss sich fragen und beantworten: „Will ich das?“.

Comments are closed.