Livestream: BPE-Podiumsdiskussion zum politischen Islam

2 KOMMENTARE

  1. Dann mach ich mich mal beliebt.

    Solche weiblichen Quasselrunden sind schon von daher unnütz (kontrapruduktiv), weil frauen dem Islam NICHTS entgegenzusetzen haben (siehe Islam!!!). frauen sind schon vom Wesen her unbefähigt, sich in derartige männliche Machtstrukturen (Gewaltstrukturen) hineinzudenken, und, sich derer eigenständig zu erwehren. Bester Beweis: die sinnlose Unterscheidung in gemäßigten??? und politischen Islam. Immer schön weiblich, weich und geschmeidig bleiben. Die Vorstufe von „Stockholm“, es dem Agressor (vorsichtshalber schon mal) recht machen. Anpassung (überleben) ist WEIBLICH! Deshalb lassen sie sich auch immer wieder „unterdrücken“. Der Weg des geringsten Widerstands. Kämpfen und sterben ist frauensache nun mal nicht (evolutionär bedingt…“Brutpflege“ geht immer vor!).

    Dass der Islam für frauen irgendwie Scheiße ist wissen bereits alle. Weshalb also muss das immer wieder widergekäut werden? Welche neuen Erkenntnisse erhoffen sich die damen (außer Zeitverlust zu ihren eigenen Ungunsten)?

    Dem Islam muss man sich brachial männlich entgegenstellen, alles andere ist so sinnlos wie ein Kropf. Der Dummheit europäischer, feministischer, dauerlabernder Wohlstandsfrauen haben wir das alles doch erst zu verdanken. Wie wäre das Flüchtlingsmärchen ohne weibliche Unterstützung überhaupt möglich gewesen? Von Bahnhofsklatscherinnen bis Flüchtlingshelferinnen. frauenanteil ca. 80%.

  2. Wer im „Krieg“ auf frauen setzt wird zwangsläufig verlieren!!!
    Mit Verlaub, aber Unterstützung von „frauenpower“ in dieser Angelegenheit endet tödlich! frauen sind der Brückenkopf, der Wegbereiter für die Islamisierung Europas. Leichte Beute für den Islam. Am Ende haben ALLE (vor allem frauen) den Schaden.

    PS
    Der größte feministische Denkfehler ist, dass das männliche Böse immer schlecht ist. Nichts anderes aber beschützt die frau.

    PPS
    *“frauen und Kinder zuerst“ heißt nicht, dass man sie zuerst quatschen lassen sollte und zuletzt schon mal garnicht. 😉

Comments are closed.