Die Verwaltung der russischen Hauptstadt führt ab dem 13. April stufenweise ein Ausweissystem für Bewegungen durch die Stadt ein. Um ein Geschäft, eine Apotheke oder eine Poliklinik in seinem Bezirk zu besuchen, Müll wegzubringen und mit seinem Hund im Umkreis von 100 Metern Gassi zu gehen, wird man vorerst weiterhin keine Genehmigung brauchen.

Für alle anderen Fälle wird man einen speziellen Code mit seinen Passangaben und seiner Reiseroute beantragen und bei sich haben müssen. Jede Fahrt mit dem Auto, dem Taxi oder in öffentlichen Verkehrsmitteln bedarf einer Erlaubnis.

1 KOMMENTAR

  1. Die Bewegungsbeschränkungen haben alle eins gemeinsam, egal in welchem Land, man kann die Kritiker oder Gegner bestimmter Mißstände schneller und ohne größeres Aufsehen entfernen, egel wie. Die bisherigen Forderungen von sogenannten Regierenden lassen genau dieses befürchten. Hitlerund seine Judengestapo hätte ihre Freude daran gehabt, was heute Realität ist.

Comments are closed.