Linksradikale greifen Büro von Frauke Petry an

Weimarer Verhältnisse in Leipzig?

Das politische Klima in Deutschland spitzt sich zu.

Wie die MOPO berichtet, wurden sechs Maskierte von der Polizei verhaftet, nachdem sie einen Anschlag auf das Geschäftsbüro der Petry-Firma „PURinvent System GmbH“ verübten.

Anzeige

Nur für Finanzberater: +++ Hier mehr erfahren +++

In den Räumen verschütteten sie Buttersäure, ein Fahrzeug der Sicherheitsfirma wurde „entglast“, der Wagen einer Polizeistreife ging ebenfalls in Flammen auf.

Auf der Plattform Linksunten Indymedia „bekennen“ sich Unbekannte zu dem Anschlag:

Wir haben uns in den frühen Morgenstunden des 06. August 2015 getroffen um Frauke Petry und ihrer rassistischen Partei – der Alternative für Deutschland – ein Zeichen zu übermitteln.

Wir hinterließen an den Büro- und Forschungsräumen des von ihr gegründeten Unternehmens „PURinvent System GmbH“ neben ein paar zerstörten Scheiben, einen neuen Anstrich so wie ein wohl riechendes Aroma innerhalb der Räume…

Die AfD Frontfrau äußerte sich über Twitter zu den Geschehnissen:

Die Verhältnisse aus der Zeit der Weimarer Republik rücken immer näher!

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6579 Artikel
Frisch aus der Redaktion