Es geht aufwärts: Bitcoin wird bullisch

Der Marktpreis im Kryptosektor ist in den letzten 24 Stunden wieder um ca. fünf Prozent gestiegen. Die Tendenz zeigt weiter aufwärts.

Bloomberg wertet die nachlassende Volatilität als Signal für den nächsten Bullrun. Ein Experte wird zitiert, der Bitcoin vor Ende des Jahres bei 125.000 US-Dollar sieht. Diese guten Aussichten sind ein schlechtes Zeugnis für Fiat Money und spiegeln das Vertrauen der Anleger in klassische Investments wieder. Wohin nur mit den Abwärtsdollars, wenn auch Kryptofiat am Ende nur eine Zwischenstation ist? Was kommt 2022? Gold- oder Kryptostandard? Und wenn ja, welche Währung übernimmt die Leitfunktion? Keine Frage ist hingegen, dass es sich um Zentralbankengeld handeln wird ...