Krankenhausreif geprügelt: „Mann“ schlägt Passagier die Zähne aus

Berlin-Spandau  – Nachdem ein unbekannter Mann gestern Mittag einem Reisenden krankenhausreif geschlagen hat, sucht die Bundespolizei nun nach Zeugen.

Am Montag gegen 13 Uhr wurde ein 26-jähriger Fahrgast auf dem Bahnsteig des S-Bahnhofs Heerstraße durch einen unbekannten Mann mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Das Opfer aus Neukölln erlitt Frakturen im Gesicht und verlor mehrere Zähne. Er musste im Krankenhaus behandelt werden. Der Angreifer flüchtete in Begleitung einer unbekannten Frau aus dem Bahnhof. Alarmierte Bundespolizisten fahndeten vergeblich nach dem Mann.

Personenbeschreibung:

  • knapp 190 cm groß
  • kurze braune Haare
  • südländisches Aussehen

Die Bundespolizei ermittelt wegen Körperverletzung und sucht nun nach Zeugen. Wer hat am Montag gegen 13 Uhr die Tat auf dem S-Bahnhof Heerstraße beobachtet und kann Hinweise zur Tat und/oder dem Täter bzw. seiner Begleiterin geben? Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Hotline 0800 / 6888000 und unter 030 / 20622 93 60 entgegen.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5959 Artikel

Frisch aus der Redaktion