Kauder: Niemand darf in unserem Land aus religiösen Gründen bedrängt werden

Unionspolitiker Volker Kauder meldete sich in der Debatte um ein geplantes Integrationsgesetz zu Wort.

Volker Kauder photo
Photo by Medienmagazin pro

Flüchtlinge sollten sich “zu den Grundwerten des Landes” und zur Religionsfreiheit bekennen. “Jeder, der sich integrieren möchte, sollte in irgendeiner Form ein Bekenntnis zu den Grundwerten des Landes abgeben. Dazu zählt auch die Religionsfreiheit”, sagte Kauder der in Düsseldorf erscheinenden “Rheinischen Post” (Montagausgabe).

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Der überzeugte Christ macht sich vor allem Sorgen um die Christen unter den Flüchtlingen.

“Niemand darf in unserem Land aus religiösen Gründen bedrängt werden – nicht auf der Straße, nicht im Flüchtlingsheim, nirgendwo.”

In unseren Land darf auch nicht wiederholt die Verfassung durch die Kanzlerin gebrochen werden, auch dann nicht, wenn diese Verfassung nur Grundgesetz heißt. In diesem Land darf auch nicht das Recht auf körperliche Unversehrtheit aus religiösen Gründen ausgesetzt werden, und doch haben Politiker den Ausnahmen für die religiöse Beschneidung zum Nachteil von Millionen Kindern zugestimmt. Diese Kinder haben nicht die Wahl, sich für oder gegen ihre Vorhaut zu entscheiden. Sie werden von ihren jüdischen oder muslimischen Eltern dazu gezwungen, was nichts anderes als Kindesmisshandlung ist und in einer modernen, aufgeklärten Gesellschaft geächtet und bestraft gehört, was auch die “Ärzte” mit einschließen muss.

Auch darf niemand in diesem Land aus ideologischen Gründen bedrängt, verfolgt, denunziert und benachteiligt werden – und doch geschieht dies schon lange durch die selbsternannten Gesinnungswächter in Medien und Politik.

Von welchen Grundwerten redet Herr Kauder? Etwa von jenen, die wir längst schon peu a peu außer Kraft gesetzt haben?

Was eigentlich nicht sein darf, kann eben doch! Daran wird auch ein Integrationsgesetz nichts ändern, wenn den gedruckten Worten keine Taten folgen.

 

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6137 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.