Ist Donald Trump ein trojanisches Pferd der Eliten?

Photo by Gage Skidmore
Photo by Gage Skidmore

Autor Tilman Knechtel hat nicht nur diesen Monat noch Ärger mit der Supernanny, sondern sich auch einige Gedanken über Donald Trump gemacht.
Nach seiner Abrechnung mit den Rothschilds (… eine Familie, die die Welt beherrscht) arbeitete er sich erst kürzlich an den alternativen Medien ab. Jürgen Elsässer und das Compact Magazin kommen darin ebenso wenig gut weg, wie KenFM, den er als Neo-Sozialisten bezeichnet. Viele weitere Plattformen ordnet er der Kreml-Propaganda zu.

Das sind Worte, die man in der Szene nicht gerne hört, genau wie seine harsche Kritik an US – Truther Ikone Alex Jones oder den kanadischen Libertären Stefan Molineux, weil sie seiner Meinung nach falsche Fakten über Donald Trump verbreiten und ihrer eigenen Hoffnung auf einen Heilsbringer erlegen sind.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Zu Donald Trump informiert Knechtel auf seinem YouTube Kanal “Trau keinem Promi”

“Hier ist das Video, das ich mir über den US-Politiker Donald Trump immer gewünscht, doch nie bekommen habe. Jetzt musste ich es eben selbst machen. Das Ergebnis meiner Recherche ist erschreckend: Trump ist weder freiheitlich, marktwirtschaftlich oder friedlich. Er ist als ehemaliger Demokrat nicht einmal konservativ. Er ist ein George Bush auf Steroiden und die Informationen, die alternative Medien wie Stefan Molyneux und Alex Jones über ihn verbreiten, sind nichts als aus der Luft gegriffenes Wunschdenken. Egal, welchen Aspekt von Trump man unter die Lupe nimmt, es tut sich ein schwarzes Loch aus Korruption, Skandalen und Lügen auf. Sein Kontakt zum verurteilten Pädophilen Jeffrey Epstein lässt sogar den Verdacht aufkommen, dass Trump Teil seines Minderjährigen-Sex-Netzwerks war. Viel Spaß mit den international vielleicht besten Video über Donald Trump!”

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6179 Artikel
Frisch aus der Redaktion

3 Kommentare

  1. Ohne mir das Video angesehen zu haben:

    1. Für Knechtel jetzt schon ein Coup.

    2. Ein Beweis, dass die Suche nach “neuen Wahrheiten” niemals vergebens sein wird – wenn man nur die passende Einstellung und genug Talent mitbringt.

    3. Knechtel mag origineller Geschichtenerzähler sein. Wirklich wissen tut er auch nichts. Er ist nicht mal ein Whistle-Blower.

    4. Das Spiel heißt: Präsidentschaftswahl in den USA. Und Trump spielt halt mit. Dabei ist es unerheblich ob er charakterlich einwandfrei ist, ob er seine Versprechungen halten wird/halten kann. Wichtiger ist mMn, dass er offensichtlich trotz all seiner Schwächen und Mängel den Wählern als die beste Option erscheint.
    Wer in Trump “seinen ganz persönlichen Heilsbringer” oder gar Traumkandidaten erschaut, der wird ganz sicher hart aufschlagen nach nur wenigen Monaten seiner Präsidentschaft. Was bei Trump zählt, ist dass er, ähnlich wie Obama übrigens,
    in den Gebeutelten und Frustrierten Hoffnung auf Veränderung entfacht. Ein paar kleine Anpassungen reichen vielen einfach nicht mehr.

    Ich denke es ist also egal, was er “wirklich” ist. Selbst wenn er ein trojanisches Pferd wäre, würden nicht wenige in ihrer Verzweiflung hoffen, dass die damit einhergehende Veränderung ihnen ganz persönlich irgendwie helfen wird, wenn schon nicht der Mehrheit.

  2. Sag’ ich doch…

    Aber man muss sehen, dass diese Berichte jetzt an die breite Öffentlichkeit kommen, nachdem er seine Kandidatur im Kasten hat.

    Auch das ist nichts anderes als ein Manöver, um der eigentlich sehr unpopulären Clinton den Weg ins Weisse Haus frei zu machen.

    Denn das war ja auch schon vor sechs Monaten bekannt.

  3. Der knechtel verbreitet auch nur behauptungen und ich behaupte einfach mal das er ein russischer Agent ist, da er andere als Putin Agenten verunglimpft um die objektiven alternative Medien zu zerstören. Nicht umsonst schaue ich mir seinen Kanal schon seit längerem nicht an ich hab ein zwei Videos gesehen und diesen gelogenen Müll unbelegte Behauptungen und Beschimpfungen ist einfach nicht hinnehmbar. Wenn niemand mehr belegt diese für seine Behauptungen wo bringen muss, dann kann man die Medien gleich dicht machen. weiterhin ist mir aufgefallen das trau keinem Promi überwiegend auf alternative Medien und Personalien herum hackt, er könnte also auch ein Agent der öffentlich-rechtlichen sein um die Reputation der Alternativen zu zerstören. Bei Ken FM ist völlig klar dass er vor allem mit seinem Kumpel der immer die Rebellunion videos veröffentlicht, Den Global Listen in die Hände arbeitet. Denn wir brauchen keine Welt ohne Grenzen, sondern im Gegenteil wir müssen unsere Grenzen schützen, da ansonsten alles was da draußen befindlich ist, unkontrolliert zu uns vordringen kann. Diese einfache Logik belegt dass die ganze Globalisierung nur ein Ziel hat, die Welt ins Chaos zu stürzen. Und das kann niemals im Interesse eines sozialen Menschen sein.

Kommentare sind deaktiviert.