Terror-Imam aus Belgien predigt an Ostern in Essener Moschee

Er nennt sich Tarik Ibn Ali und ist ein Hassprediger aus Antwerpen.

Tarik ibn ali
Foto: Youtube

Wie die Tageszeitung „Der Westen“ berichtet, wird der Hassprediger an Ostersonntag in der Uthman-Moschee in Essen-Steele erwartet.

Ihm werden Verbindungen in die Terrorszene nachgesagt, ein Moscheeverein in Duisburg-Marxloh hatte ihn erst am Mittwoch kurzfristig wieder ausgeladen. Wohl aufgrund der Berichterstattung sind Verantwortlichen diese Verbindungen des Hasspredigers erst bekannt geworden.

In Essen ist der „Imam“ nicht zum ersten Mal – an Ostern aber werden im Gegensatz zu früheren Auftritten die „Antifa“ wie auch der Staatsschutz vor Ort sein.

2013 wurde seine „Rede“ von „Gläubigen“ gefilmt und ins Netz gestellt.

 

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5654 Artikel
Frisch aus der Redaktion

3 Kommentare

  1. Hoffentlich kommt Fr. Dr. Merkel nach Essen, um einige selfies mit diesem schmucken Vollbartträger zu machen. Das wäre sicher auch eine gute Gelegenheit, ein Bad in der Moslemmenge zu nehmen. H. Altmeier könnte dann nach Ostern die Bilder posten.
    H. Mass hingegen könnte einige allgemein gehaltene Drohungen gegen diejenigen veröffentlichen, die sich nicht Beifall jubelnd gezeigt haben. H. Jäger als Lokalmatador hat sicher einige Sätze abzusondern, die den Hassprediger als lange erwarteten Beglücker der Willkommenskultur-Schaffenden preisen. Und nebenbei, etwas Polemik gegen rechts geht doch immer.

Kommentare sind deaktiviert.