Genderpolizei: "Den Vatertag feiern insbesondere Männer"

Dass Väter aufgrund ihres Geschlechts kriminalisiert werden, ist in diesem Land nichts Neues. Zum Vatertag drohen die Dienststellen bundesweit mit Bußgeldern und Strafen, die bei "Verstößen" verhängt werden können.

Eine besondere Stilblüte kommt von der Pressemeldungverfassenden aus Schwerin:

Den Vatertag feiern insbesondere Männer gerne und ausgiebig. Ein zweites Jahr infolge gelten wegen der andauernden Pandemie besondere Bedingungen für alle.

Die Polizei und der Kommunale Ordnungsdienst der Stadt werden am Donnerstag eine erhöhte Präsenz im gesamten Stadtgebiet und an den traditionellen Treffpunkten zeigen.

Erfahrungen aus dem letzten Jahr haben gezeigt, dass die Abstands- und Hygieneregeln vor allem unter dem Einfluss größerer Mengen Alkohol missachtet wurden.

Auch am Vatertag gelten die aktuellen Kontaktbeschränkungen gemäß der Corona-Landesverordnung, sie werden kontrolliert und umgesetzt.

Die Polizeibeamtinnen und -beamten, sowie die Mitarbeiter des Ordnungsdienstes der Stadt, sind sensibilisiert und werden bei Verstößen konsequent einschreiten.