Sven Liebig dreht vor dem Brandenburger Tor auf