Fußball ist aus, holt die Fahnen wieder raus! Welches Flaggerl soll’s denn sein?

Reichstag mit deutscher Flagge

“Die Mannschaft” hat verloren, erleichert atmeten die Geschwätzphilosophen auf, denn der gefürchtete Fahnenjubel blieb aus.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Die große Mehrheit der O24 Leser hat den Konfliktgelehrten den Gefallen getan und auf den gefährlichen Party-Patriotismus verzichtet. Während das Team des BRD Regimes sang- und klanglos schon vor dem Anpfiff auf dem Rasen unterging, verzeichnete unser Server ein gleichbleibendes Besucheraufkommen.

Nach dem vorzeitigen Ende des Turniers können nun also die Fahnen wieder hervorgeholt werden, die Gefahr, mit einem regimetreuen Fußballfan verwechselt zu werden, ist vorüber. Aber wir fragen uns, welches Flaggerl hätten’s denn gerne, sehr verehrte Damen und Herren?

Wir haben drei Vorschläge auf dem Reichstagsgebäude montiert, die ab sofort zur Wahl stehen. Welche ist Ihr Favorit, die Nr 1, die Nr 2 oder lieber die bisher noch nie zum Einsatz gekommene Variante Nr 3?

Passende Hymnen gibt es auch im Angebot.

Oder lieber diese hier?

Okay, das hier gab es auch einmal und die Melodie ist nicht schlecht:

Oder brauchen wir etwas ganz Neues?

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6179 Artikel
Frisch aus der Redaktion

5 Kommentare

  1. Ich schlage ernsthaft vor, den Bundesadler gegen den Pleitegeier oder ein gerupftes Huhn auszutauschen. Die drei Farben können bleiben, als nette Geste für Nostalgiker. Das wäre für manche Wirtschaftsasylanten vielleicht ein Signal, ihre Reise nach Deutschland zu überdenken. Als Nationalhymne..äh Hymne natürlich, wäre der alte Bruttosozialprodukt-Gassenhauer von Geier-Sturzflug perfekt, alternativ dazu die Schnulze “Heimatlos” von Freddy Quinn.
    Schön wäre auch Megadeth mit “Symphony of destuction”, wird leider aber wohl nicht akzeptiert da englische Lyrik. Sollten die Grünen auch ein Wörtchen mitreden haben, würde sich Meth-Beck bestimmt über Juliane Werding’s unvergesslichen Hit freuen: Am Tag als Conny Kramer starb. Für die SPD empfehle ich Udo Lindenberg’s “Rudi Ratlos”. Für die Linken käme Christian Anders “Zug nach Nirgendwo” in Frage, und die CDU wäre mit dem Song “Angie” von den Rolling Stones bestens bedient.

  2. DDR.
    Wenn es die heute noch gäbe mit all den Mauern und Todesstreifen. (Klar dann wären auch Angina flüchtlingiensis und Gauck nicht dort wo sie jetzt sind, aber mal abgesehn davon) Wie verhielte es sich dann wohl?

    Hmmm.

    Irgendwie wünschte ich fast es gäbe sie noch, die DDR. Wenigstens als letztes Schutzgebiet für Deutsche.

    • Die Alten IMs Erika und Larve wären in der DDR auch wieder dort wo sie hingehören, hinter Gittern, Mauern, Stacheldraht und Mienenfeldern.

      Als es die DDR noch gab, war ich als Wessi gelegentlich auch einmal in Ostberlin. Auch wenn das eine sozialistische Vorzeigemetropole war, empfand ich das immer als traurig und bedrückend.

      Nachdem Erika und Larve aber erfolgreich begannen, “Deutschland neu zu erfinden” und die Welt aus den Angeln zu heben, wünsche ich mir auch schon längst die DDR zurück. Beim Erich und seinem Propaganda-Chef Sudel-Ede würde ich mich heute wohler fühlen als bei Erika und Sudel-Claus.
      IM Erika, die gelegentlich auch unter dem Künstlernamen “Honeckers Rache” auftritt, hat diesem Racheanspruch volle Ehre gemacht. Die schwarz-rot-goldene Fahne, unter der ich einmal meinen Eid geleistet habe, hat unter Erika vollständig ihren Glanz genau so verloren, wie die EU Fahne. Beide Fahnen glänzen aber wieder schön, wenn man sie in Benzin tränkt.

  3. Soweit mir bekannt ist, listet die UN Deutschland zweimal auf: Einmal als Staat Deutschland und ein zweitesmal als NGO, nämlich als die Bundesrepublik Deutschland. Im Internet ist es leicht zu finden, daß die schwarz-weiß-rote Flagge vor dem Gebäude mehrmals wehte. Offenbar hat ein besonders genauer Hausmeister beim Hissen der jeweils korrekten Flagge seine Arbeit ganz genau erledigt.

  4. Kolonialmannschaft hat fertig :-)

    Leistungsprinzip aufgehoben, Spieler mitgenommen, die keine Topleistungen gezeigt haben, Spieler mit Topleistungen zuhause gelassen, weil sie deutsch sind… dadurch fehlende Alternativen nach Ausfällen im defensiven Mittelfeld und Sturm…

    Man konnte nach dem verschossenen Elfmeter von Schweinsteiger und dem Handspiel schon glauben, dass Schweinsteiger die Aufgabe hatte, fürs Ausscheiden der Nationalmannschaft zu sorgen.

    Diese Mannschaft war nie meine Mannschaft. Da schaue ich mir lieber Spiele in der 4. Kreisklasse an.

Kommentare sind deaktiviert.