Freiburg: Mann soll zwei Frauen mit Messer und Pistole bedroht haben

    Nachdem ein Mann am Sonntag zwei Frauen mit einem Messer und einer Pistole bedroht haben soll, hat die Polizei seine Wohnung durchsucht. Eine Pistole konnte nicht gefunden werden. Kurz vor 14:00 Uhr war es bei einer Gaststätte zu dem Vorfall gekommen sein. Der 39 Jahre alte Mann, der den beiden Frauen bekannt ist, soll diese wegen einer persönlichen Angelegenheit zuerst mit einem Messer bedroht haben. Danach soll er eine Pistole gezogen und diese durchgeladen haben. Ein Begleiter des Mannes schritt ein und beide verließen die Örtlichkeit.

    Im Zuge die weiteren Ermittlungen wurde die Durchsuchung der Wohnung des Mannes angeordnet. Diese wurde gegen Abend vollzogen. Hierzu war die Polizei mit starken Einsatzkräften und mit entsprechender Schutzausstattung im Einsatz. Während das mutmaßliche Tatmesser beschlagnahmt werden konnte, blieb die Pistole verschwunden. Die Ermittlungen dauern an.