Frau mit Messer schwer verletzt – Täter unerkannt entkommen

Ulm: Am Sonntag ist in Blaubeuren eine Frau von einem Unbekannten schwer verletzt worden.

Die 59-Jährige war gegen 18.20 Uhr im Ried zu Fuß unterwegs. Sie ging auf dem schmalen Fußweg zwischen Bahndamm und Achkanal. Dort fiel ihr der Mann auf, der sich zunächst bückte. Als die 59-Jährige vorbeigegangen war, griff der Unbekannte die Frau unvermittelt an. Mit einem kleineren Messer, so die Frau später gegenüber der Polizei, brachte er ihr schwere Verletzungen an Kopf und Hals bei. Sie wehrte sich massiv, worauf der Angreifer die Flucht ergriff. Er ging in Richtung Bismarckfelsen/Ruckenschloss/B28 den schmalen Fußweg hoch. Passanten fanden die Frau gleich darauf und verständigten den Rettungsdienst. Der brachte die Schwerverletzte ins Krankenhaus. Lebensgefahr bestand für die Frau nicht.

Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei, um den Täter festzustellen. Das Opfer beschreibt ihn als einen etwa 170 cm großen Mann mit dunklem Teint. Der mutmaßliche Orientale trug eine dunkle Jacke und eine dunkle Hose. Dazu schwarz-grüne Schuhe. Was der Mann beabsichtigte, ist bislang nicht bekannt.

Die Ermittler bittet jetzt um Hinweise von Zeugen und fragen:

- Wer hat die Tat am Sonntag gegen 18.20 Uhr bei  Blaubeuren beobachtet? - Wer hat den Mann gesehen? - Wer kennt den Mann oder kann sonst Hinweise auf ihn  geben? - Wer kann sonst sachdienliche Angaben machen?

Hinweise bitte an die Ulmer Kriminalpolizei unter der Telefon-Nr. 0731/1880.

 

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5627 Artikel
Frisch aus der Redaktion

4 Kommentare

  1. Was hat der Musel schon gewollt. Ungläubige in die Hölle schicken natürlich. So wie es ihn seine Religionsschwarte, der Koran, heißt. Genau so.

  2. Ein ganz normaler orientalischer Heiratsantrag.
    Die Initialen des Besitzers werden in das Gesicht der Frau geritzt, damit jeder erkennt zu welchem Harem sie nun gehört!

    • Das Schlimmste ist die Selbstzerstörung durch die links/rot/grün versifften Regime-Parteien. Die sich in einem irrem autorassistischen Haß gegenseitig übertreffen.

Kommentare sind deaktiviert.