Immer öfter wird bekannt, dass Menschen – die sogar eine Maskenbefreiung vorweisen können – denunziert werden und teilweise wie Schwerverbrecher behandelt werden. Vor allem in den Öffentlichen Verkehrsmitteln, den Wiener-Linien ist dies momentan recht gut zu erkennen.

Die schwarz-grüne Regierung hat es geschafft, die Bevölkerung binnen kürzester Zeit zu spalten. Aber auch das rote Wien wäre gut beraten, diverse Praktiken bei den Wiener-Linien schleunigst abzustellen.

2 KOMMENTARE

  1. Corona. Corona, Corona………..ALARM, ALARM

    Die Ergebnisse einer Metastudie von Prof. Joannidis (renommierter Epidemiologe an der Stanford University), veröffentlicht als Bulletin auf der website der WHO (!), zeigt, dass die Folgen von „Corona“ bestenfalls denen einer MILDEN GRIPPE entsprechen, und eine Letalitätsrate (vor allem bei schweren Vorerkrankungen) von 0,07 – 0,2 % aufweist. Bei Nichtrisikogruppen gerade mal 0,05 %.

    Im übrigen hat ein interdisziplinäres Forschungsprojekt an der Harvard University Medical School zu den – möglichen – Übertragungswegen von Covid 19 ergeben, dass eine Übertragung über Aerosole ausgeschlossen werden kann !!

    Noch Fragen Herr Söder ?

  2. Was das brutale Vorgehen gegen Maskenbefreite betrifft, so tragen schwerstkriminelle und skrupellose Politiker und MSM dafür die Hauptverantwortung. Denn sie sind es, die vorsätzlich und wider besseren Wissens Angst und Panik planvoll und vorsätzlich verbreiten, um die Hysterie in der Bevölkerung bewusst hochzujazzen.

    Auch hier wird wiederum geltendes Recht vorsätzlich gebrochen, da alle Corona-Schutzverordnungen diese Befreiung nun einmal vorsehen. Man kennt das ja auch von Demos, wo die Polizei von den kriminellen Politikern angewiesen wird, Atteste zu beschlagnahmen und friedliche Demonstranten festzunehmen, weil sie – da befreit – keine Maske tragen.

Comments are closed.