FDP „Spitzenkandidatin“ mit zweifelhaften „Ausländer“ – Parolen

Cécile Bonnet-Weidhofer, die „Spitzenkandidatin“ der FDP für Landtagswahlen am 4. September stellt sich vor.

Zur Sicherheit ist das Video mit deutschen Untertiteln versehen, denn die gebürtige Französin hat noch einen deutlichen Akzent- nicht ganz so schlimm wie das Englisch von EU-Kommissar Oettinger, aber nach oben ist noch einiger Spielraum.

Vielleicht ist das aber auch eine Masche und die FDP macht mit ihrem Migrationshintergrund Wahlkampf.

Von einer Vision für Mecklenburg-Vorpommern ist nicht mehr viel zu spüren, wenn man ihre Wahlplakate betrachtet:


Andere Plakatsprüche lauten:

  • „Voulez-vous Landtag avec moi?“
  • „Jede Stimme für Cecile ist eine Stimme gegen die AfD“
  • Trump, AfD Erdogan – nur eins können sie verhindern“
  • „Kann diese Ausländerin mehr Fans haben als die AfD?“

Prominente aus der zweiten Reihe unterstützen die Platitüden – Kandidatin.

Aus liberal ist eindeutig libtardiert geworden …

Junge libtardierte FDP

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5647 Artikel
Frisch aus der Redaktion

3 Kommentare

  1. Jede Stimme für die attraktive C’ecile mag zwar eine Stimme gegen die AfD sein, macht wahltechnisch allerdings keinen Sinn. Denn die Polit-Mumien der „Ficklinge Durchschleuser Partei“, aus der guten Polit-Steinzeit von einigen Altenheimbewohnern noch verschwommen als FDP in Erinnerung, sind zwar neuerdings wieder politisch so emsig wie die Bienen, allerdings kommt bei Ihnen kein Honig aus den Är…en.
    Notwendig ist eine vorwiegend dem Volk dienliche, verantwortungsbewusste Politik von aufrichtigen, realitätsnahen, souveränen Politikern und keine Fangemeinde mit dem Hang zum dümmlichen Personenkult um eine aufgeschwatzte FDP-Schnepfe.

  2. Dafür hat ihr ehemaliger Arbeitgeber Glück gehabt, sie los zu werden. Die könnten bestimmt eine Menge berichten… Aber nicht so wixchtig, weil ja nur 2% zu erwarten sind.

Kommentare sind deaktiviert.