Familienfehde in Flüchtlingsunterkunft fordert fünf Verletzte

Buseck: Mehrere Streifenwagen mussten am Samstag, gegen 21.30 Uhr, in die Beethovenstraße nach Oppenrod anrücken, um einige Streithähne zu beruhigen.

Zeugen hatten zunächst eine Schlägerei, an der mehrere Personen beteiligt sein sollten, vor der dortigen Flüchtlingsunterkunft gemeldet. Nachdem sich die Lage beruhigte, wurden fünf verletzte Personen zur Behandlung in ein Gießener Krankenhaus gebracht. Bei den Ermittlungen stellte es sich heraus, dass es offenbar zwischen zwei Familien aus Afghanistan zu Streitigkeiten kam.

In der Folge sollen Latten und Tretroller als Schlagwerkzeuge eingesetzt worden sein.

Worum es bei dem Streit ging, konnte bislang aufgrund der mangelnden Verständigung nicht herausgefunden werden.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5640 Artikel
Frisch aus der Redaktion