Fall Maria L. – BKA bestätigt: Fingerabdrücke sind identisch mit Täter aus Griechenland

Freiburg: Ein Abgleich der Fingerabdrücke hat bestätigt, dass es sich bei dem Verdächtigen im Mord- und Vergewaltigungsfall an der 19-jährigen Maria L. um den Mann handelt, der in Griechenland bereits wegen Mordversuch zu zehn Jahren verurteilt worden war. Das teilte das Polizeipräsidium am Morgen mit.
Fingerabdruck photo
In Griechenland war der hier als “Hussein K.”  benannte und angeblich aus Afghanistan stammende Mann als Iraker registriert und hatte sein Alter ebenfalls mit 17 Jahren angegeben.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6157 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. Eine Frage: Weshalb wurde dieser Mörder trotz einem rechtskräftigen Urteil über 10 Jahre einfach aus der Haft entlassen ?
    Haben die Griechen die Chance ihren Schrott so an das verhaßte Deutschland loszuwerden genutzt ? Oder was war der eigentliche Grund. Werft dieses Zeug aus der EU und wir sind sie los. Lasst sie einfach mit ihrenm Mist alleine wirtschaften und wir hören auf ein Faß ohen Boden füllen zu wollen.
    Die betteln doch geradezu darum.

Kommentare sind deaktiviert.