Die Neue Zürcher Zeitung, von vielen als das Schweizer Westfernsehen geschätzt, sieht die deutsche Politik in einem „lähmenden Schwebezustand“. Doch ganz regungslos ist man in Berlin nicht. Gegen Kritiker des Kurses von Frau Merkel – zuletzt vor allem im Zusammenhang mit der Wahl eines neuen Ministerpräsidenten in Thüringen – wird strikt vorgegangen. Aus der CDU heraus werden Mitglieder der eigenen Gruppierung „WerteUnion“ wahlweise als „Gesindel“ oder „Krebsgeschwür“ bezeichnet.

Die vergangenen Tage haben eine Serie von Offenbarungen hervorgebracht. Sie deuten an, in welch bedenkliche Richtung sich unser Land, vor allem seine politische Kaste bewegt.

Im Zentrum steht eine Äußerung von Herrn Altmaier, die als Ankündigung gelesen werden kann, dass Armin Laschet intern bereits als Nachfolger von AKK und Merkel feststeht.

Diese Äußerung lässt als Deutung aber auch zu, dass als nächstes freie Wahlen bei uns abgeschafft werden, eine Vermutung, die bei uns im Blog am 17.2.2020 auch Willy Wimmer äußert

2 KOMMENTARE

  1. Armin Laschet? 😀
    Den hab ich mal im Tatort gesehen. Naja, er spricht glaubwürdiger als die AKK. Aber das war es auch schon. Politiker sind Kroppzeug. Braucht keiner. Gesunder Menschenverstand und Logik reicht aus.
    Was für freie Wahlen eigentlich? Das Volk wird wochenlang vor der Wahl so lange medial traktiert bis es freiwillig sagt:“Bloß nicht AfD“. Am Ende schafft man es die vorher prognostizierten Zahlen so weit zu ändern, dass nochmal 4 Jahre das Selbe wie vorher da war. Das ist keine freie Wahl, wenn vorher die Meinung eines ganzen Volkes umgedreht wird. Des Ganzen nicht, aber es gibt Leute, die kennen sich mit Manipulation aus und die nutzen die Unsicherheit eines großen Teils des Volkskörpers aus.

Comments are closed.