Ehemaliger Drogenfahnder der Polizei Rüsselsheim kämpft um sein Recht!

Der ehemalige Drogenfahnder der Rüsselsheimer Polizei kämpft gegen falsche Gutachter. In einem Polizei-Einsatz wurde Dirk Lauer von einem HIV-Infizierten gebissen, er ist seitdem berufsunfähig. Durch ein ihm falsch ausgestelltes Gutachten von einem Polizeiarzt bekommt er keine Berufsunfähigkeitsrente. Seit dieser Zeit kämpft er um sein Recht durch alle Instanzen. Jetzt endlich ist er so weit, dass sein Fall beim Europäischen Gerichtshof eingereicht werden kann.

Seine Geschichte wurde als Video-Clip aufgenommen und wird demnächst auch in den Offenen Kanälen ausgestrahlt.

Anzeige

Nur für Finanzberater: +++ Hier mehr erfahren +++

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Wolfgang van de Rydt
Über Wolfgang van de Rydt 270 Artikel
Freier Journalist - Autor - Musiker