Düsseldorf: Flüchtlingsunterkunft Messehalle 18 gerät erneut in Brand

Düsseldorf: Am späten Freitag Abend kam es erneut zu einem Brand in der ehemaligen Flüchtlingsunterkunft Messehalle 18.

Noch immer aktive Glutnester sollen die Deckenkonstruktion aus Leimbinderndern wieder entzündet haben.

Foto: Feuerwehr Düsseldorf
Foto: Feuerwehr Düsseldorf

Nur durch einen massiven Löschangriff konnten die Einstzakräfte das Feuer im Laufe der Nacht unter Kontrolle bringen, berichtet die Leitstelle.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte vor Ort befanden sich die, auf einer Länge von etwa 80 Metern und einer Höhe von etwa 8 Metern, zusammengetragenen Leimbinder zum Teil im Vollbrand.

3 Löschrohre und 2 Wasserwerfer über  Drehleitern wurden eingesetzt. Mit Spezialgerät konnten dann die schwergewichtigen Balken auseinander gezogen werden und das Feuer gelöscht werden.

Verletzt wurde niemand. Weitere Kontrollen sollen im Laufe des Tages erfolgen.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5639 Artikel
Frisch aus der Redaktion