Dresdner S-Bahn-Schubser doch in U-Haft

Wie die Sächsische Zeitung berichtet, kommen die beiden „Betrunkenen“, die am Freitag einen Mann vor eine einfahrende S-Bahn geschubst hatten, nun doch in U-Haft. Zunächst waren sie auf freien Fuß gesetzt worden, was für große Empörung sorgte.

Symbolbild / Foto: albund / 123RF Lizenzfreie Bilder

Die Staatsanwaltschaft habe am Dienstag mitgeteilt, gegen die beiden Beschuldigten, einen  Marokkaner (23) und einen Libyer (27) seien Haftbefehle wegen versuchten Totschlags, gefährlicher Körperverletzung, Nötigung und gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr erwirkt und vollstreckt worden. Sie befinden sich nun in Untersuchungshaft.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5959 Artikel

Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. Da begann dann doch dem Büttel Staatsanwältlein der Kittel zu flattern oder was hat den Sinneswandel bewirkt. Er gehört trotzdem rausgeworfen und zum Arbeiten geschickt.
    So eine Pfeife.

Kommentare sind deaktiviert.