#Dresden1302: Linksextremer Hass – Anwalt Roscher-Meinel geht gegen Ruhrbarone vor

Dresden: Diese Bilder sind regelmäßig zum Gedenken an die Kriegsverbrechen der Briten während der Bombennacht ein Anlass für Linksextreme, ihre menschenverachtenden Parolen zu verbreiten.

Foto von RvM [CC BY-SA 2.5], via Wikimedia Commons
In diesem Jahr taten sich besonders die „Ruhrbarone“ hervor, die als Netzhetzer aus dem Pott an dem Internetpranger „Psiram“ beteiligt sein sollen und auch mit Manipulationen bei Wikipedia in Zusammenhang gebracht werden. Ein geschmackloser Tweet erzürnte viele Nutzer, aber ganz besonders den bekannten Berliner Rechtsanwalt Markus Roscher-Meinel. Er will Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Bochum einreichen.

Ein besonders primitives Beispiel an Dummheit und menschenverachtendem Hass gab auch die Linksjugend ab.

 

Und natürlich kam es auch zu Ausschreitungen, wie meist von Seiten der Linksextremen.

Todbringende Wikipedia Connection: Die Netzhetzer aus dem Pott

 

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Redaktion
Über Redaktion 6437 Artikel
Frisch aus der Redaktion

7 Kommentare

  1. Hätte hier seinerzeit der IS 12 Jahre freie Hand gehabt, hätte kein einziger Nazi seine Gene an die ruhrbarone und die antifanten weiter geben können. Allerdings wäre dann aber auch kein Nazi mehr übrig, der sich an deren Frauen, Kindern und Nachfahren rächen könnte.

    Naja, …hätte ein Eichhörnchen einen Sattel, könnte ich darauf einen Baum hoch reiten.

  2. Nur rund 25.000 Menschen sollen in dem Bombenhagel und einem daraus folgenden Feuersturm gestorben sein.
    Unglaubliche Lügen bei 1,4,Millionen Menschen in der Stadt!

    In Pforzheim, das 10 Tage später, am 23.2.1945 ebenfalls durch Feuersturm zerstört wurde, hielten sich etwa 60.000 – 70.000 Menschen auf. Binnen 20 Minuten wurden hier allein knapp 18.000 Menschen grausamst getötet!

    Hier eine Betrachtung anlässlich der letztjährigen Gedenkfeier:
    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2017/02/20/selbst-schuld-gedenkkultur-in-pforzheim/

  3. Auf SECHS Freiluft-Krematorien aus Eisenbahnschienen wurden 14 Tage lang jeweils 500 Massakrierte eingeäschert, das sind insgesamt 42000 Ermordete, die zu Asche verbrannt wurden. Diese 42000 tauchen in keiner Statistik auf.

  4. Frauen , ihr sied am zug ! Wo wollt ihr hin !? Was wollt ihr euren Nachkominnen erzählen, wenn sie euch fragen warum ihr nichts, und gleichgültig, absolut nichts getan habt !?

  5. 1. Es sind unaufrichtige Haltungen, wenn die -ewig uneinsichtigen, sich in verlogener bis lügenhafter Apologetik suhlende- Nazi-Epigonen und die mit ihnen seit 1920 gehenden Nationalreaktionäre sich zu Dresden als Opfer aufspielen, was ihnen nicht zusteht, denn bestenfalls war das deutsche Volk Opfer sowohl der Hitler-Führung, welche das Volk -so auch Professor Manfred Funke- in nationale Geiselhaft GENOMMEN HATTE, als auch der Feindtruppen, aber nicht die verbrecherischen Nazis und ihr Anhang, die jede harte Strafe verdient hatten, von denen sogar nach 1945 noch zu viele ungestraft davonkamen.

    Diese sich im Opfertum suhlenden Obigen lassen dabei gerne die vielen Verbrechen (allein schon die brutale Diktatur, die vielen Morde vom Anfang bis zum Ende sagen genug!) Hitlers im In- und Ausland und die härtesten, massen-tödlichen Folgen der Nazi-Luftangriffe in den bekämpften Ländern aber gerne aus, da hilft auch das ewige Legalismusgetue nicht. So wurden in Stalingrad -eh ein unsinniges Militärmanöver des „genialen Gefreiten“- durch die Bombenteppiche der Hitler-Luftwaffe schon 44.000 Russen getötet, bevor die Bodenkämpfe begannen.

    2. Noch übler bis offen charakterlich pervers-verkommen ist das abstoßende Gehabe der antideutschen Provokateure und Trauerverweigere (vor allem in der Roten und GRÜNEN Ecke), denn abseits der Hitler-Verbrechen (und der schuldhaften Treue von Millionen Deutschen für dieses Verbrecher-Scheusal) sind hier und anderswo unschuldige Zivilisten militärisch unnötig massenhaft getötet worden, schöne Städte zerstört worden. Wohl auch mit dem Ziel der mentalen Beschädigung, was dann ab 1945 in anderer Form (wie dem Schuldkult) weitergeführt wurde.

    3. Kriegsverbrechen hin oder her, das Völkerrecht hilft in Extremlagen der Kriege einem gar nichts, hat die deutsche Militärführung in beiden Weltkriegen im Feindesgebiet auch sehr hart und massentötend zugeschlagen, als man noch anfangs in Stärke bis Überlgenheit war; hinterher wurde dann nach 1918 und 1945 in der Niederlagenphase rumgejammert, als dasselbe auf einen zurückschlug.

    4. Das Großmaul Hitler und sein unfähiger Luftwaffenchef Göring („Ich will Meier heißen, wenn auch nur 1 feindliches Flugzeug den deutschen Luftraum verletzt!“) haben sowohl zu Stalingrad als auch bei den Städtebombardements der Anglos und Amis in den 40ern krass versagt, ein halbwegs intelligenter Staat- und Lzftwaffenchenchef sowie Rüstungsminister hätten doch längst ausreichend wirksame Flugabwehrwaffen für diesen zu erwartenden Fall produzieren lassen müssen.

  6. DOKU

    HJS – FFM, 15.2.2018

    An einen bekannten AFD-Politiker im Raum Offenbach/Main

    ===========================================

    Der Opferkult ist ebenso übel wie der Schuldkult, beide sind verlogen, interessengeleitet! Ein wahrhaftiger, anständiger Mensch erkennt auch das Übel im eigenen Lager und prangert es ebenso an wie das, was bei anderen übel ist!!

    Die neurasthenisch-selbstmitleidige NS-Apologetik ist moralisch und inhaltlich nicht besser als die hetzerisch-lügnerische NS-Verteufelung incl. Erfindungen!!

    Man muß die Geschichte und alles so betrachten, realisieren und beurteilen, wie sie sind konkret, nicht nach seinem jeweiligen Kalkül sich die Fakten zurechtbiegen. Gegen die Wahrheit gibt es keine Fakten!

    Wer seinen Feinden Lügen vorwirft, darf nicht selber lügen, wer seinen Feinden Inhumanitäten und Morde vorwirft, darf nicht selber morden! Usw. usw.!!

    An Hitler mag man noch einiges zeitbedingt mit Verständnis sehen bis mildern, dafür gibt es genug redliche Autoren und Zeitzeugen, aber nichts an dem Bösen von Anfang an ist zu entschuldigen, die totalitäre Diktatur mit übelster Freiheitsberaubung, wogegen die BRD geradezu komfortabel ist, schon gar nicht! (Ein 85j. Onkel aus Kassel etwa in 2010: „Wenn einer was gesagt hat, da war am nächsten Tag die Gestapo da!“)

    Wer das Desaster von Stalingrad hinlegte und in der Endphase massenhaft einfache Deutsche mit einer völlig entmenschten Blutjustiz hinrichten ließ, etwa einen Gießener Maler unter die Guillotine legte, weil er einen englischen Radiosender abgehört hatte, hat jede Milderung verwirkt!!

    Wer Hitler mag und trotz aller bekannten Fakten, woran auch ungerechte Nürnberg-Tribunale und westliche Kriegsverbrechen mit Luftterror nichts ändern, noch verharmlosen will, ist besser bei der NPD aufgehoben; Hitler-Verharmlosung in der AfD, das geht gar nicht!!

    +

    Der neue Patriotismus wird NICHT-braun sein, oder er wird NICHT sein!!

    +

    ANTWORT auf:

    Diese ständigen Hitlervergleiche sind völlig unpassend, denn selbst wenn alle den Deutschen vorgeworfenen Taten stimmen würden – wobei jeder nicht ganz auf den Kopf gefallende weiß, das wir eine tendenziöse Geschichtsschreibung durch die Allierten in Deutschland haben – selbst wenn die Taten sogar 10 Mal schlimmer wären, kann man damit kein einziges Gegenkriegsverbrechen rechtfertigen, es recht dann nicht, wenn man später in einem „Kriegsverbrechertribunal“ die deutschen Kriegsverbrecher „rechtsstaatlich“ verurteilt.

    Wer sich als der Retter der Menschheit, Moralapostel, ethisch und moraler einwandfreie Nation im Krieg gegen die Unmenschlichkeit hinstellt, kann in einem Krieg „für Frieden, Demokratie, Menschlichkeit und Freiheit“ nicht selbst massenhafte und militärisch sinnlose Kriegsverbrechen begehen. Dies war der Fall in Dresden der Fall, denn militärisch war dieses Ziel mit 600.000 Einwohnern und mehreren hunderttausend Flüchtlingen nämlich völlig unwichtig.

    Das bekannte Churchill-Zitat sagt schon selbst, dass diese Kriegsverbrechen tatsächlich vorsätzlich geplant wurden: „Ich will keine Vorschläge hören, wie wir kriegswichtige Ziele im Umland von Dresden zerstören können; ich will Vorschläge hören, wie wir 600.000 Flüchtlinge aus Breslau in Dresden braten können.“ (Minute by A.P.S. of S.-Air Chief Marshal Sir WILFRID FREEMAN; 26. Januar 1945, in: Air Historical Branch File CMS.608). http://www.politaia.org/kriege/13-14-februar-1945-bomben-holocaust-uber-dresden/

    Im Observer konnte man am 5.5.1963 unter dem Titel „The unworthy of our history“ lesen „Dresden: The single greatest holocaust by war“ und dass es keinerleich militärischen Gründe für den Angriff gab.

    Das ständige, gerade auch von den Altparteien und besonders den links/grünen Masseneinwanderungsbefürwortern wiederholte Narrativ: „Hitler war ein Verbrecher, daher ist das Verbrechen der Abschlachtung von deutschen Flüchtlingen und Zivilisten kein Verbrechen sondern nur eine folgerichtige und mutige Tat für die Menschheit“, ist ein zentrales und moralisch verwerfliches Kampfmittel zur Demoralisierung der Deutschen. Es ist eine Schuldeinimpfung, mit denen den Deutschen jede Katastrophe wie der Euro oder die Masseneinwanderung quasi zur „Sühne“ aufgezwungen wird.

    Wenn heutzutage Grüne- und Piratenpoltiker öffentlich Kriegsverbrechen durch erneute Bombardierung Dresdens mit dem Spruch „Bomb Harris do it again“ fordern, dann ist das eine verachtenswerte und eigentlich auch volksverhetzende Idelogie und Sprechweise.

    ===================================================

    Redaktion Dr.Frey im Buch „Deutschland – wie es wirklich war: „Hätte man die Völker des Ostens konsequent anständig behandelt, wäre der Krieg nicht verlorengegangen!“

    A.Rosenberg in den Nürnberger Aufzeichnungen: „Hitler lehnte meine Vorschläge ab, die Völker des Ostens in den Kreislauf der Kulturen aufzunehmen!“

    Kurt Schumacher, SPD-Patriot, vor 1933. „Der Hitlerismus ist der ständige Appell an den inneren Schweinehund im Menschen!“ — 1950: „Kommunisten sind rotlackierte Faschisten!“

    +++

    

Kommentare sind deaktiviert.