Deutschland verändert sich – bewaffnete Räuber machen Essen unsicher

E-Südviertel: Zwei maskierte Räuber überfielen am Freitagabend (18. November) mit Schusswaffen eine Tankstelle im Südviertel. Die Polizei sucht dringend Zeugen. Gegen 21:20 Uhr betraten die beiden Unbekannten den Tankstellen-Shop auf der Moltkestraße. Unter Vorhalt ihrer mitgebrachten Waffen forderten die Täter von dem 19-jährigen Kassierer die Herausgabe von Bargeld. Mit der Beute flüchtete das Duo zu Fuß in Richtung Schubertstraße. Die Flüchtigen sind zirka 20 Jahre alt und zirka 1,8 Meter groß. Sie waren beide dunkel gekleidet. Ihre Gesichter versteckten sie vermutlich hinter Sturmhauben. Der Stoff der Maskierungen war dick. Sie sprachen akzentfrei Deutsch. Hinweise bitte an die Polizei Essen unter der Telefonnummer 0201/829-0

 

E-Überruhr-Hinsel: Zwei bewaffnete Räuber überfielen Samstagabend (19. November) einen Discounter im Essener Stadtteil Überruhr-Hinsel. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise. Gegen 21:55 Uhr stürmten zwei maskierte Männer in das Geschäft auf der Überruhrstraße/Ecke Hinseler Feld. Mit Messern bewaffnet bedrohten sie die 32-jährige Kassiererin und hielten die anwesenden Kunden in Schach. Ein Täter griff in die Kasse. Mit Geldscheinen flüchtete das Duo zu Fuß in Richtung Springhoffsfeld.

Die Kriminellen sind zirka 20 bis 35 Jahre alt und waren dunkel gekleidet. Sie können wie folgt beschrieben werden:

Der erste Täter ist zirka 1,75 bis 1,78 Meter groß. Er war bekleidet mit einer blauen Bomber-Jacke, einer Jeans und einer schwarzen Sturmhaube. Sein Komplize ist zirka 1,8 Meter groß. Er trug eine Sturmmaske in der Farbe camouflage und eine Jeans.

Hinweise zu den flüchtigen Räubern nimmt das Essener Raubkommissariat unter der Rufnummer 0201/829-0 entgegen.

 

E-Borbeck-Mitte: Ein Straßenräuber überfiel am Freitag (18. November) in der Nähe des Borbecker Bahnhofs einen Jugendlichen. Die Polizei sucht Zeugen. Gegen 18:30 Uhr war der 17-Jährige aus Schönebeck auf einem Grünstreifen zu Fuß unterwegs. Plötzlich griff ihn ein Unbekannter von hinten an. Der Junge stürzte, der Kriminelle entriss ihm das Smartphone aus der Hand. Mit der Beute flüchtete der Täter in unbekannte Richtung. Er ist zirka 1,8 bis 1,9 Meter groß. Bekleidet war er mit einer schwarzen, langen Jacke und einer dunklen Kappe

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5939 Artikel

Frisch aus der Redaktion