Deutsche Straßennamen sollen weg!

Multikulti-Wahn und Steuergeldverschwendung: Die Berliner Grünen wollen deutsche Straßennamen gegen afrikanische austauschen.

Deutsche Namen sollen weg!

Dass die Grünen sie nicht mehr alle haben, ist bei Kritikern hinlänglich bekannt und ich selbst habe schon öfters darüber publiziert.

Doch es verwundert mich, WELCHE immer neuen »Ideen« die Ökos haben, um sich bei den Bürgern noch unbeliebter zu machen, als sie schon sind.

Jüngstes Beispiel: Berlin.

Die Grünen wollen in Berlin-Wedding deutsche Straßennamen gegen afrikanische austauschen und auch einen Platz umbenennen:

  • Statt »Nachtigalplatz«: »Yaa-Asantewaa-Platz«

  • Statt »Lüderitzstraße«: »Martin-Dibobe-Straße«

  • Statt »Petersallee«: »Nzinga-von-Matamba-Allee«

Begründung:

Die gegenwärtigen Namen erinnern an deutsche Kolonialherren und das soll sich nun politisch korrekt in Grünen-Manier ändern.

»Kolonialherren« versus Afrikaner

Und das sind die Steine des Anstoßes:

Weiterlesen www.michaelgrandt.de

 

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Über Dr. h.c. Michael Grandt 106 Artikel
Publizist und Bestsellerautor

5 Kommentare

  1. »Deutsche Straßennamen sollen weg!«

    Wann endlich wird für diese Knalltüten eine tägliche (wenn nötig: Zwangs-) Kontrolle über Handlungsfähigkeit infolge Alk- und BTM-Konsum sowie Geisteszustand und Übermüdung (wegen korrekten Lebenswandels) zur zwingenden Pflicht?

  2. Noch eine Schippe voll Wahnsinn, nett.

    Stellen Sie sich mich mal vor, was passieren würde, wenn die Grünen die Wahl gewinnen würden. Das wäre der absolute Untergang für das Land. Nun stellen Sie sich mal vor, dass der Anteil an Wählern von der Persönlichkeit her so wären, wie jetzige Grünwähler – also die radikalsten Links-Faschisten, Feministen, Gender Bender, Social Justice Warriors, Veganer, etc.

    • » watschel 7. Juni 2017 um 15:22
      Die Grünen sollten sich dringend in fachärztliche Behandlung begeben,«

      Keinesfalls! Die Krankenversicherungen gingen pleite!

Kommentare sind deaktiviert.