Der EU-Kommissionspräsident taumelt, verteilt Ohrfeigen, redet von »Außerirdischen« und »Diktatoren«.

EU-Juncker soll wieder betrunken gewesen sein

Photo by More pictures and videos: connect@epp.eu

… der mächtigste Mann der EU …

Laut der Nachrichtenseite »The Sun« soll Juncker betrunken zu einem UN-Gipfel in Genf erschienen sein. Diplomatische Quellen berichteten, dass der EU-Kommissionspräsident seine Bewegungen »überhaupt nicht kontrolliert« hätte und sich an Menschen und Möbel gestoßen habe. Außerdem hätte er Streit begonnen.

Anzeige

Nur für Finanzberater: +++ Hier mehr erfahren +++

»Es war klar, dass Juncker ziemlich betrunken war« sagte eine Quelle.

Dem ranghöchsten EU-Repräsentant wurde schon öfter vorgeworfen, Alkoholprobleme zu haben.

Über »Außerirdische«, »Diktatoren« und »Ohrfeigen«

Hier einige Kostproben:

  • Auf einem Kongress der Europäischen Volkspartei (EVP) im März 2017 warb er ungeniert für den »Austritt von Texas aus den USA«
  • Im Mai 2015 begrüßte auf dem Gipfel in Riga den ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban mit den Worten: »Der Diktator kommt« und gab ihm eine leichte Ohrfeige. Auch andere Politiker erhielten Ohrfeigen von ihm (siehe Video):

weiterlesen auf michaelgrandt.de

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Über Dr. h.c. Michael Grandt 106 Artikel
Publizist und Bestsellerautor

2 Kommentare

  1. Ich kann Jean Clown Juncker sogar verstehen:
    Brüssel ist wirklich nur im Suff oder Vollrausch zu ertragen. Mir ginge es da wohl so ähnlich.
    Chulz ist ja auch gebrannter Bubi.

  2. Abgesehen von Orban haben die meisten von den EU-MUSCHIS wohl mehr als eine Ohrfeige verdient. Danke Juncker und weiter so, ich empfehle für den nächsten Auftritt es vielleicht einmal mit ein paar Arxxxtritten zu versuchen, viel Erfolg dabei und Prost.

Kommentare sind deaktiviert.