Die Bundesregierung plant einen Gesetzentwurf, der geschlechtsangleichende medizinische Eingriffe an Kindern verbietet. Das berichtet der Kurznachrichtendienst des Bundestags.

Wie aus einer Antwort (19/7586) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/7299) hervor geht, sollen die Erkenntnisse eines interdisziplinären Fachtags mit Sachverständigen und Betroffenen angemessen einbezogen werden. Der Fachtag habe bestätigt, dass ein Verbot geschlechtsangleichender medizinischer Eingriffe an Kindern überwiegend befürwortet wird.