Brutaler Sexüberfall auf Seniorin: Polizei sucht mit Diensthunden nach Täter mit “südländischem” Erscheinungsbild

Erlangen-Land: Heute Morgen wurde eine Seniorin in Heroldsberg Opfer eines Sexualstraftäters. Die Polizei fahndet nach einem unbekannten Mann und bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 07:15 Uhr klingelte der Täter unter einem Vorwand an der Wohnung der Rentnerin in einem Mehrparteienhaus in der Ortsmitte von Heroldsberg. Als die Frau die Tür wieder schließen wollte, drängte der Unbekannte sich in die Wohnung. Anschließend kam es in der Wohnung der Seniorin zu einem gewaltsamen sexuellen Übergriff. Nach der Tat flüchtete der Täter und ließ sein Opfer in der Wohnung zurück. Die Frau wird aktuell in einem Krankenhaus medizinisch versorgt.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Täterbeschreibung:

Ca. 35 – 50 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlank, südländisches Erscheinungsbild. Der Täter war dunkel gekleidet und trug eine dunkle Kappe.

Eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei im Bereich von Heroldsberg, in die auch Diensthunde eingebunden sind, führten bislang nicht zur Festnahme eines Tatverdächtigen. Das Fachkommissariat für Sexualdelikte bei der Kriminalpolizei Erlangen hat die Ermittlungen aufgenommen und führt derzeit umfangreiche Vernehmungen durch.

Zeugen, die im Zeitraum von 07:00 – 07:30 Uhr in der Ortsmitte von Heroldsberg Wahrnehmungen zu verdächtigen Personen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0911 2112-3333 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6161 Artikel
Frisch aus der Redaktion