Bremervörde: Anwohner von nächtlichen Randalierern gemessert

Bremervörde: Ein 54-jähriger Anwohner  wurde gegen 23.30 Uhr auf lautes Knallen in der Nachbarschaft vor einem Kindergarten aufmerksam.

Als er nach dem Rechten schauen wollte, traf er auf zwei Männer und eine Frau. Dabei kam es zu Handgreiflichkeiten mit den Störenfrieden. Einer von den Männern habe plötzlich mit einem Messer zugestochen und ihn am rechten Oberarm verletzt, gab er später zu Protokoll. Er wurde zur Behandlung in eine Klinik gebracht.

Die Bremervörder Polizei ermittelt gegen drei Taverdächtige, zwei Männer und eine Frau.

Der Haupttäter wird als 175 cm großer, südländisch aussehender Mann mit kurzen, schwarzen Haaren beschrieben. Er trug eine Jeans und ein weiß-grau gestreiftes Oberteil.

Die Frau war mit 180 cm etwas größer. Sie hatte ein kräftige Statur und zu einem Pferdeschwanz zusammengebundene, schwarze Haare. Die Frau war mit einer schwarzen Hose und einem schwarzen Kapuzenpullover bekleidet. Auffällig an ihr sei ein Lippenpiercing.

Die dritte Person konnte noch nicht beschrieben werden.

Hinweise bitte an die Bremervörder Polizei unter Telefon 04761/99450.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5629 Artikel
Frisch aus der Redaktion