Folgt uns auf Telegram und Gab

Am Samstagabend beobachtete ein Mitarbeiter eines Bekleidungsgeschäfts einen 39-jährigen Mann, wie er ein Paar Schuhe in eine mitgebrachte Einkaufstasche steckte und mit zwei weiteren Personen zügig das Geschäft verließ.

Gemeinsam mit einem Kollegen folgte er den flüchtenden Personen und forderte er sie auf stehen zu bleiben. Der 20-jährige Kollege konnte einen Mann zunächst am Arm ergreifen und festhalten. Mit dem Versuch, sich doch noch losreißen, biss er dem 20-jährigen mehrfach in den Arm, als die bereits alarmierte Polizei vor Ort eintraf.

Da der Mitarbeiter des Geschäfts eine dicke Jacke trug, wurde er durch die Bisse nicht ernsthaft verletzt und konnte die Flucht des Mannes verhindern.

Die Polizei fand in der mitgeführten Tasche des 39-Jährigen eine neuwertige Hose mit Preisetiketten und Warensicherungen sowie gebrauchte Schuhe. An seinen Füßen trug der Beschuldigte ein ladenneues Paar Schuhe, an denen ebenfalls noch die Etiketten und Sicherungen angebracht waren.

Der Warenwert des Diebesguts belief sich auf rund 280 Euro.

Der Mann muss sich nun in einem Strafverfahren wegen räuberischen Diebstahls verantworten.