Originalbeamtensprech: Mit einem äußerst aggressiven 26-Jährigen bekamen es die Angestellten eines Sicherheitsdienstes sowie weitere Mitarbeiter und Besucher des Landratsamts Böblingen am Mittwoch gegen 09.35 Uhr zu tun. Der 26-Jährige wollte die Räume der Ausländerbehörde betreten. Da er sich jedoch nicht an die derzeit herrschenden Auflagen halten wollte, wurde ihm der Zutritt verweigert. Dies führte wohl zunächst zu einem Streit zwischen dem Mann und den zuständigen Sicherheitsdienstmitarbeitern. Im Zuge dieser Auseinandersetzung bedrohte der Tatverdächtige die umstehenden Personen und beleidigte sie auch. Schließlich griff er sich einen Absperrpfosten und zertrümmerte eine Glastür damit. Da er sich auch in Anwesenheit der alarmierten Beamten des Polizeireviers Böblingen nicht beruhigen wollte, wurde der 26-jährige Flüchting in Gewahrsam genommen. Er muss nun bis in die Abendstunden in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers Böblingen bleiben. Darüber hinaus wird er sich wegen Bedrohung, Beleidigung und Sachbeschädigung verantworten müssen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht derzeit noch nicht fest.

5 KOMMENTARE

  1. Wundert sich jemand…?
    Das hat man wenn man Barbaren ins Land lässt!!!
    Die Bundeskanzlerin hat ja das Deutsche Volk aufgeklärt….

    „Wir müssen mit der Gefahr leben lernen“
    …“aber wir müssen Akzeptieren das die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist“ Merkel 9.1.2011

  2. Angenommen der Schaden Beträgt sind 3 000 € plus Strafe 2000 € wie will er das Bezahlen?
    Mindestsatz sind 5 € am Tag ,33 Monate Haft oder Sozi Stunden .Bleibt dran würde gern wissen wie das Gericht den Schaden eines Asylsuchenden bezahlen lässt.

    • Was soll das für eine Frage sein? Das wird gleich bezahlt wie sein Essen, Handy, Unterkunft usw. Von dem Steuergeld das Sie, ich und viele andere jeden Monat bezahlen

    • Wie RIW 14 schon erwähnt hat. Das bezahlen wir mit unseren Steuern. Wir bezahlen auch die Angestellten des Sicherheitsdienstes und den Polizeieinsatz. Und wenn er einen Anwalt bekommt bezahlen wir den auch noch. Mit allem drum und dran. Und falls er jemals in sein Land zurück geflogen wird bezahlen wir das auch.

  3. Er muss nun bis in die Abendstunden in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers Böblingen bleiben.
    *
    Wieso nur bis in die Abendstunden?
    Ich denke, dem Mann steht zumindest eine Übernachtung mit angemessenen Polizei-Frühstück zu!

Comments are closed.