Das ist nicht Afrika, wie man vermuten könnte. Diese Bilder stammen aus dem englischen Birmingham. Die britische Presse schreibt von einer “Zombie Gang” und marodierenden “Youngsters” bzw. “Teenagern”, die eine Aldi-Filiale angegriffen und dann geplündert haben.
Hier zwei politisch korrekte Beispiele: The Sun und Birminghammail.

Mindestens zwei Angestellte wurden dabei verletzt. Der “Vorfall” trug sich bereits am Dienstag zu – die Behörden berichten, die Filiale sei am nächsten Tag wieder eröffnet worden. Also alles halb so schlimm und mit Freibad hat das nichts zu tun …


4 KOMMENTARE

  1. Keine Bange, wir kommen auch bald in den Genuss!
    die braunen Kalergi Zuchthengste werden von Merkel & Konsorten hier in Massen importiert! …”Wir” kommen auch noch dran- Birmingham ist bald auch hier! Dafür sorgen schon Rackete, Soros und unsere Politverbrecher!, Mitsamt der EU!

  2. Bei Aldi ist mir das ziemlich egal. Der gehört genauso zu den Bunt-und Klatschermärkten wie Lidl, denen auf Kosten ihres Umsatzes jedes Land egal ist, was dort passiert.

  3. Joeee – was ist denn das für eine Argumentation? KEIN einziger Laden sollte überfallen werden! Egal welcher! Ich denke an die Mitarbeiter und die Kunden, die traumatisiert werden.

Comments are closed.