Bereicherung im Dreierpack

Schlägerei; Vier Verletzte bei Schlägerei; Laute Parolen, Pfiffe und Trommellärm

Wir schaffen das – alles kein Problem. Möchte die Politik wirklich, dass wir uns diesen Leuten anpassen?

Komisch, jedesmal wenn jemand auf so eine Idee kommt, redet Sigmar Gabriel von Pack…


Möchten Sie diesen Werbeplatz buchen? Dann nehmen Sie am besten heute noch Kontakt mit uns auf

Marburg-Biedenkopf (ots) – Schlägerei

Neustadt – Am Montagmorgen, gegen 08 Uhr kam es in der Erstaufnahmeeinrichtung in der Niederkleiner Straße zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen Bewohnern. Drei junge Männer im Alter von 17 bis 19 Jahren schlugen und traten einen 22-Jährigen.

Das Opfer trug außer leichteren Blessuren keine sichtbaren Verletzungen davon. Die Polizei nahm zwei Tatverdächtige sofort und einen am frühen Nachmittag vorübergehend fest.

Die Männer, gegen die keine ausreichenden Haftgründe vorlagen, müssen sich demnächst wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung verantworten.

Vier Verletzte bei Schlägerei

Neustadt – Um 23.23 Uhr erhielt die Polizei Stadtallendorf die Meldung über eine Schlägerei mit vielen Beteiligten in der Erstaufnahmeeinrichtung in der Niederkleiner Straße. Letztlich erlitten eine 21-jährige Frau und drei Männer im Alter von 18, 25 und 33 Jahren nach ersten Ermittlungen durch Steinwürfe, Tritte und Schläge Verletzungen.

Die Ermittlungen der Polizei konzentrieren sich derzeit auf die Identifizierung der noch unbekannten Täter.

Über den tatsächlichen Hintergrund der Auseinandersetzung gibt es daher zum jetzigen Zeitpunkt noch keine gesicherten Erkenntnisse. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Laute Parolen, Pfiffe und Trommellärm

Cappel – Um kurz nach 23 Uhr störten das laute Rufen von Parolen, Pfiffe und Trommelwirbel auf Mülltonnen die Nachtruhe der Anwohner in der Umgebung der Umgehungsstraße bzw. der Marburger Straße.

Nach Hinweisen hatten sich mehrere Menschen vor den Unterkünften der Aufnahmeeinrichutng in Cappel versammelt. Als die benachrichtigte Polizei eintraf, war der Spuk bereits vorbei.

Es gab keinen Lärm mehr und keine Ansammlung von Menschen. Außer dem Lärm war es zu keinen weiteren sonstigen strafbaren Handlungen gekommen. Zu weiteren Vorfällen kam es dort in der Nacht nicht.



für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen

Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5838 Artikel
Frisch aus der Redaktion